Vertrag mit PTH Brixen unterzeichnet

Rektor Tilmann Märk und der Dekan der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen, Ulrich Fistill, haben am Dienstag einen Vertrag unterzeichnet, der die Zusammenarbeit beim Bachelorstudium Philosophie an der Theologischen Fakultät regelt und organisatorische Erleichterungen für Studierende aus Südtirol festschreibt.
ba_philosophie_brixen_1800x1080.jpg
Bild: Studiendekan Wilhelm Guggenberger, Studienbeauftragter Winfried Löffler, Dekan Ulrich Fistill, Rektor Tilmann Märk und Dekan Wolfgang Palaver. (Credit: Uni Innsbruck)

Die bisherige formlose Zusammenarbeit zwischen der Universität Innsbruck und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen betreffend das Bachelorstudium Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät wird mit dem Vertrag auf neue Beine gestellt. Die im Rahmen des ausgewiesenen Philosophieangebots an der PTH Brixen abgehaltenen und den Bestimmungen des Innsbrucker Curriculums entsprechenden Lehrveranstaltungsprüfungen gelten als an der Universität Innsbruck abgelegt. Damit wird Studierenden aus Südtirol durch Vermeidung langer Anfahrtswege eine organisatorische Studienerleichterung ermöglicht. Die Vereinbarung gilt zunächst bis 2018, bei beiderseitigem Einverständnis ist eine Fortsetzung der Kooperation beabsichtigt. „Für unsere Studierenden ist wichtig, dass die Fahrwege kurz sind und dass ein Philosophiestudium angeboten wird, das es sonst in Südtirol nicht gibt und das in Italien anerkannt wird“, betonte Dekan Ulrich Fistill bei der Vertragsunterzeichnung.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen