Verdienstkreuze für drei Persönlichkeiten der Universität

Tirols Landeshauptmann Günther Platter und sein Südtiroler Amtskollege Arno Kompatscher überreichten am vergangenen Sonntag im Kurhaus Meran in Südtirol die Landesverdienstkreuze an 48 herausragende Persönlichkeiten aus Tirol und Südtirol. Darunter waren auch Dr. Veronika Sandbichler, Dr. Anna Rottensteiner und Univ.-Prof. Dr. Walter Obwexer von der Universität Innsbruck.
Verdienstkreuz Obwexer
Bild: LH Günther Platter und LH Arno Kompatscher überreichten Walter Obwexer das Verdienstkreuz des Landes Tirol für seine Verdienste um die Wissenschaft und Lehre. (Credit: Land Tirol/Die Fotografen)

Für ihr hervorragendes Wirken für die Heimat werden jährlich bis zu 48 Persönlichkeiten aus Tirol und Südtirol mit dem Verdienstkreuz geehrt. Es ist nach dem Ring und dem Ehrenzeichen die dritthöchste Auszeichnung, die das Land Tirol vergibt. Der jährliche Festakt findet abwechselnd in Tirol und Südtirol statt. In diesem Jahr wurden gleich drei Persönlichkeiten der Universität Innsbruck ausgezeichnet: Veronika Sandbichler für ihre Verdienste als Kunsthistorikerin, insbesondere um das Schloss Ambras Innsbruck, Anna Rottensteiner für ihre Verdienste um die Literatur, das Kulturwesen und den Verein „Brenner-Forum“ und Walter Obwexer für seine Verdienste um die Wissenschaft und Lehre, insbesondere der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

„Wenn unsere Welt auf den Kopf gestellt wird – wie es seit Ausbruch der Corona-Pandemie der Fall ist – gewinnen Solidarität, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft noch mehr an Bedeutung. Die heute mit dem Verdienstkreuz ausgezeichneten Persönlichkeiten aus Nord-, Ost- und Südtirol sind leuchtende Vorbilder, wenn es um den uneigennützigen Einsatz für das Gemeinwohl geht. Für dieses außergewöhnliche Engagement darf ich tiefe Anerkennung und großen Dank im Namen unserer beiden Länder ausdrücken. Ich bin überzeugt, dass vieles nicht möglich wäre, hätten wir nicht Männer und Frauen wie die nunmehr Geehrten, die nicht müde werden, sich für andere und ihre Heimat einzusetzen“, zollte LH Platter den Ausgezeichneten seinen Respekt.

Den Wert und die Bedeutung des ehrenamtlichen Einsatzes hob auch Südtirols Landeshauptmann Kompatscher hervor: „In einer zunehmend von Individualisierung geprägten Zeit sind Unterstützung, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft besonders wichtig. Es freut mich, dass wir heute hier in Südtirol Frauen und Männer auszeichnen, die sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl eingesetzt haben, die in besonderem Maße, für Menschen eingestanden sind und in unterschiedlichen Bereichen uneigennützig und ehrenamtlich eingebracht haben.“

(Land Tirol)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen