Uni und EURAC ver­tie­fen Koope­ration

Die Universität Innsbruck und die EURAC in Bozen haben eine Vereinbarung zur vertieften Kooperation im Bereich Ökologie abgeschlossen. Vergangene Woche unterzeichneten Rektor Tilmann Märk und EURAC-Präsident Roland Psenner eine entsprechende Vereinbarung. Gemeinsam werden zwei weitere DoktorandInnenstellen finanziert.
Tilmann Märk und Roland Psenner
Bild: EURAC-Präsident Roland Psenner und Rektor Tilmann Märk (Credit: Uni Innsbruck)

Die Universität Innsbruck und die Europäischen Akademie in Bozen sind seit Jahren durch eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Ausbildung und Wissenstransfer verbunden. Erst im vergangenen Jahr wurde der seit 2007 bestehende Rahmenvereinbarung um weitere sechs Jahr verlängert. Nun unterzeichneten EURAC-Präsident Roland Psenner und Rektor Tilmann Märk eine Vereinbarung, die die Finanzierung von zwei weiteren DoktorandInnenstellen an der Universität Innsbruck festschreibt. Die zwei Stellen werden von den beiden Partnern gemeinsam finanziert. Die wissenschaftlichen Arbeiten der zwei NachwuchsforscherInnen sollen sich schwerpunktmäßig mit dem Bereich „Ökologie“ beschäftigen.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen