Sprache lernen für das Studium

Studierende aus Drittstaaten, die noch nicht über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen, müssen den Vorstudienlehrgang besuchen, um eine Aufenthaltsbewilligung für Studierende zu bekommen. Im Wintersemester 2019/20 werden die Sprachmodule im Vorstudienlehrgang bereits zum zweiten Mal angeboten.
Vorstudienlehrgang
Bild: Im vergangenen Studienjahr wurde der Vorstudienlehrgang von der universitären Weiterbildung zum ersten Mal angeboten. (Credit: Birgit Pichler)

Im vergangenen Studienjahr wurde der Vorstudienlehrgang von der universitären Weiterbildung zum ersten Mal angeboten. Die Teilnahme ist für alle Studieninteressierten aus Drittstaaten, die noch keine Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 vorweisen können, verpflichtend. In zwei Semestern führt der Vorstudienlehrgang von Niveau A2 zunächst auf B1/B1+ und dann auf Niveau B2/B2+. „Das ist ein sehr intensives Programm. Die von uns angebotenen Sprachmodule sind heuer aber sehr gut gefüllt. Die ersten Absolventinnen und Absolventen aus dem vorigen Studienjahr konnten bereits im Oktober mit ihrem Studium beginnen

 

images/2020/gruppenbild_vorstudienlehrgang_102019_bearb.jpg
Die Teilnehmenden mit den Lehrenden im Vorstudienlehrgang im Wintersemester 2019.

Im kommenden Sommersemester wird es erstmals eine größere Gruppe sein, die dann das Sprachniveau B2+ erreicht hat und regulär in das Studium ihrer Wahl einsteigen kann“, verdeutlicht Monika Dannerer, Professorin am Institut für Germanistik und wissenschaftliche Leiterin des Lehrgangs. Im Vorstudienlehrgang erlernen die Studierenden nicht nur die Sprache, sondern sie werden auch gezielt in verschiedenen Bereichen auf ihr Fachstudium vorbereitet, wie etwa durch den Erwerb studienrelevanter Kompetenzen. „Wir regen die Teilnehmenden auch an, bereits Vorlesungen ihres angestrebten Studiums zu besuchen“, so Dannerer. Ein Ziel der Leiterin und der Lehrenden ist es auch, mit den Teilnehmenden weiterhin in Kontakt zu bleiben, um auch so für die bevorstehende Überarbeitung des Curriculums auf die Bedürfnisse eingehen zu können und Inhalte noch weiter zu optimieren. Die Kurse für das Sommersemester starten am 16. März 2020.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen