Spin-off-Meeting zum Thema Vertrieb

Bereits zum dritten Mal kamen Vertreterinnen und Vertreter von Ausgründungen der Uni-Innsbruck im Rahmen des Spin-off-Meetings der Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft im ICT Technologiepark zusammen. Diesmal stand das Thema Vertrieb im Mittelpunkt.
Gruppenbild Spin-off Meeting
Bild: Auch das dritte Spin-off Meeting der Transferstelle war wieder sehr gut besucht. (Credit: Uni Innsbruck)

Zum dritten Spin-off Meeting waren vor allem Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Ausgründungen der Universität sowie die Inhaberinnen und Inhaber des FFG Spin-off Fellowships gekommen. Der Tiroler Unternehmensberater und Vertriebsspezialist Harald Denifle leitete den dreistündigen Workshop und plauderte dabei auch „aus dem Nähkästchen“. Im Zentrum standen kritische Erfolgsfaktoren im Vertrieb. Dabei wurde über die Vertriebsstruktur von Uni-Spin-offs, mögliche Vertriebswerkzeuge und kritische Phasen im Vertriebsprozess diskutiert. Zur Sprache kamen auch das Auftreten und die Darstellung des eigenen Unternehmens bei Messen, Kongressen und Events.

In dem Praxisworkshop reflektierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die eigenen Sales Skills, welche Vertriebswerkzeuge verwendet werden, über die optimale Verhandlungsführung, die Attraktivität des eigenen Angebots und wie Kontakte idealerweise dokumentiert werden. Nach dem Workshop gab es noch ausreichend Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung. „Mit dem Spin-off Meeting bietet die Transferstelle der Universität ein regelmäßiges Format, das Weiterbildung, Austausch und Vernetzung ermöglicht“, sagt deren Leiterin, Sara Matt-Leubner. „Dabei werden sowohl bestehende, als auch neue und potentielle Ausgründerinnen und Ausgründer in unternehmensrelevante Themen eingeführt und Kooperation und Mentoring gefördert.“


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge