Neuer Vorstand für den Börsenverein

Bei dem Akademischen Börsenverein Innsbruck handelt es sich um einen studentischen Verein für den interdisziplinären Austausch rund um die Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft. Ziel ist es, die Mitglieder im Bereich Wertpapier-, Banken- und Börsenwesen zu bilden. Marlon Possard und Konrad Marek Hechenblaikner bilden den neu gewählten Vereinsvorstand.
Der Akademische Börsenverein Innsbruck umfasst derzeit rund 215 Mitglieder aus verschiedenen Studienrichtungen.
Bild: Der Akademische Börsenverein Innsbruck umfasst derzeit rund 215 Mitglieder aus verschiedenen Studienrichtungen. (Credit: Akademischer Börsenverein Innsbruck)

Studierende der Universität Innsbruck haben im Wintersemester 2019/2020 die Gründung des Akademischen Börsenvereins Innsbruck vorbereitet. Am 6. März 2020 fand die offizielle Gründungsversammlung statt, womit der Verein final ins Leben gerufen wurde. Am 13. Januar 2022 fand die Generalversammlung für die neue Funktionsperiode statt. Zum neuen Präsidenten wurde der Tiroler Marlon Possard gewählt, der aktuell Dissertant an der Universität Innsbruck ist. Sein Stellvertreter ist Konrad Marek Hechenblaikner. Possard übernimmt damit das Amt von Dennis Krug, der den Verein von 2020 bis 2021 als Präsident leitete.

Der Börsenverein, der aktuell ca. 215 Mitglieder aus unterschiedlichen Studienrichtungen zählt, verfolgt primär das Ziel, die Allgemeinheit im Bereich des Wertpapier-, Banken- und Börsenwesen zu bilden und aufzuklären. Darüber hinaus will der Verein Kenntnisse im Bereich der Finanz- und Kapitalmärkte steigern. Von Seiten der Universität unterstützt werden die Vorstände von den Universitätsprofessoren Matthias Bank, Jürgen Huber, Michael Kirchler, Jochen Lawrenz, Christoph Pelger und Alexander Schopper, welche als Vereinsbeiräte bestellt wurden.

Spannende Aufgaben

Possard
Präsident Marlon Possard. (Credit: Andreas Rottensteiner)

Für das kommende Semester gibt es bereits etliche Vorschläge für ein abwechslungsreiches Programm, jedoch muss auf die aktuellen Entwicklungen rund um COVID-19 in der Planung Rücksicht genommen werden. Neben regelmäßigen Stammtischen bietet der Verein einen Börsenführerschein an und veranstaltet eine Trading-Competition, in welcher die Mitglieder ihr Geschick am Finanzmarkt unter Beweis stellen können. Zusätzlich sind mehrere öffentliche Vorträge und Exkursionen geplant. Dem neuen Präsidenten Marlon Possard ist besonders der persönliche Austausch und ein verstärktes interdisziplinäres Zusammenarbeiten mit Student*innen aus unterschiedlichen Studienrichtungen wichtig. „Die Vereinsarbeit wird jedoch maßgeblich von der Entwicklung der Corona-Situation abhängen“, so Possard.

„Der Akademische Börsenverein Innsbruck bedankt sich im Namen aller Mitglieder herzlichst bei den bisherigen Vorständen Dennis Krug, Meryem Vural, Hanne Helbrecht, Claudio Jäger, Michael Kogler, Nikola Govorusic, Eva-Maria Hotter und Laurin Kompatscher für den maßgeblichen Auf- und auch Ausbau des Vereins und wünscht den neuen Vorständen Noah Samer, Luana Bach-Gadelha, Alexander Zeiski, Victor Wunderlin, Felix Günter Hörter und Pascal Plut viel Erfolg und gutes Gelingen bei der Bewältigung kommender Aufgaben“, so der neu gewählte Präsident Marlon Possard abschließend.

(Akademischer Börsenverein Innsbruck)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen