Lehre auf der Höhe

Anfang Juni fand zum inzwischen schon vierten Mal die Lehreplattform im Universitätszentrum Obergurgl statt. Auf Einladung von Vizerektor Bernhard Fügenschuh widmeten sich die Verantwortlichen an zwei Tagen ausführlich aktuellen Belangen rund um die Lehre an der Universität Innsbruck.
Lehreplattform 2019: Vizerektor Bernhard Fügenschuh spricht über Geologie
Bild: Vizerektor Bernhard Fügenschuh, selbst überzeugter Befürworter von Exkursionen im Rahmen der universitären Lehre, bot auch dieses Jahr im Rahmen der Lehreplattform bei einem kleinen geologischen Ausflug Einblick in Wissenswertes zur Geologie des Ötztals. (Credit: Theresa Hohenauer-Todd)

Vorsitzende der Curriculumskommissionen, Studiendekane und -dekaninnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Büros des Vizerektors für Lehre und Studierende und der Vizerektor selbst trafen sich am 6. und 7. Juni in Obergurgl, um sich über aktuell anstehende Neuerungen im Bereich der Lehre auszutauschen. Eins der Themen: Die von der bisherigen Bundesregierung eingeführte Studienplatzfinanzierung und damit verbundene Herausforderungen, aber auch Chancen: „Die Studienplatzfinanzierung hat das bereits gut eingespielte Team der Lehreplattform Obergurgl in diesem Jahr besonders herausgefordert, aber auch zu spannenden Ableitungen geführt“, hält Lehre-Vizerektor Bernhard Fügenschuh fest.

Workshops und Präsentationen

Neben der Studienplatzfinanzierung, die besonders am zweiten Tag, unter Anwesenheit von Rektor Märk, Thema war, beschäftigten sich die rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch mit den neuen Erweiterungsstudien, die mit eigenständigen Studienplänen eine Zusatzqualifikation für Studierende ermöglichen, und mit den in vorhandenen Studienplänen einzurichtenden Ergänzungen in unterschiedlichen Fachbereichen – das mit dem Ziel, Studien flexibler zu machen. Weitere Themen waren die erneuerte Evaluierung von Lehrveranstaltungen, European Universities, die virtuelle Lehre und einiges mehr.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen