Landesbank fördert Wissenschaft

Die Hypo Tirol Bank ist seit vielen Jahren eine aktive Förderin der Universität Innsbruck. In dieser Woche hat das Bankinstitut die Finanzierung des Forschungsförderungspreises um ein weiteres Jahr verlängert.
schreier_maerk_1800x1080.jpg
Bild: Rektor Tilmann Märk und Roland Schreier von der Hypo Tirol Bank (li.) unterzeichneten eine neue Vereinbarung. (Credit: Uni Innsbruck)

Die Hypo Tirol Bank fördert seit Jahren in vielfältiger Art und Weise Wissenschaft und Forschung an der Universität Innsbruck. Seit über zehn Jahren wird der Hypo Tirol Bank Forschungsförderungspreis an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck für Forschungsprojekte und Veröffentlichungen vergeben. Die nächste Ausschreibung findet 2017 statt und wird von der Landesbank mit 12.000 Euro unterstützt. Am vergangenen Dienstag unterzeichneten Rektor Tilmann Märk und Roland Schreier von der Hypo Tirol Bank eine entsprechende Vereinbarung. „Gerade in diesen für die Universitäten schwierigen Zeiten ist die Unterstützung durch externe Partner enorm wichtig. In diesem Fall kommen die Mittel den jungen Forschenden zugute. Sie müssen besonders gefördert werden. Denn nur mit einem guten Nachwuchs können wir die Zukunft positiv mitgestalten“, sagt Rektor Tilmann Märk.

(Christian Flatz)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen