Jahresringe: Blicke in die Ver­gangen­heit

Fichten können einige hundert Jahre alt werden und erreichen Wuchshöhen bis 50 Meter. Jedes Jahr werden sie ein Stück größer, und dieses Wachstum hinterlässt Spuren im Holz, die sogenannten Jahresringe. Mit ihrer Hilfe können Wissenschaftler das Alter von Holz sehr genau bestimmen. Dendrochronologie heißt die Methode, und die kommt auch an der Uni Innsbruck zum Einsatz.

Video aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge