Geologische Gesell­schaften tagten in Inns­bruck: GeoTirol2016

Vom 26. Bis zum 28. September fand im SOWI-Gebäude am Campus Universitätsstraße die internationale GeoTirol-2016-Tagung statt. Mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich in über dreißig thematischen Sessions zu aktuellen Themen und wissenschaftlichen Neuigkeiten im Rahmen dieser Jahrestagung der deutschen geologischen Gesellschaft/geologischen Vereinigung (DGGV) aus.
Gruppenfoto Exkursionsteilnehmer
Bild: Die Tagungsteilnehmer bei einer der angeboteten Exkursionen. (Credit: Robert Kurzawski)

Am Standort Innsbruck konnten zusätzlich zur DGGV die Pangeo Austria, die Gemeinschaftstagung aller österreichischen Geowissenschaften sowie die ingenieurgeologische Bodenseetagung mit ins Boot genommen werden. Die Bandbreite reichte von Tiefenseismischen Betrachtungen des Alpenraumes (AlpArray Projekt) über Sedimentologie, Petrologie, Tektonik bis hin zu angewandten Themen. Höhepunkte in den Tagesprogrammen bildeten die drei Plenarvorträge von Prof. Eberli (Univ. of Miami), Prof. Schmid (ETH Zürich) und Dr. Meckler (Univ. Bergen).

Die zahlreich angebotenen Vor- und Nachexkursionen (bei bestem Herbstwetter) zu einem breiten inhaltlichen Angebot in alle Landesteile, konnten den Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmern nachhaltig vermitteln, dass sich den Erdwissenschaften in Innsbruck in jeder Hinsicht ausnehmende natürliche und ausgezeichnete wissenschaftliche „Rahmenbedingungen“ bieten.

Im Zuge eines öffentlichen Abendvortrages in der Sowi Aula spannte BBT-SE Vorstand Konrad Bergmeister den breiten Bogen von den ersten Überlegungen bis hin zum aktuellen Stand bei den Bauarbeiten zum Brennerbasistunnel. Mit seinen Ausführungen wusste er sowohl das Fachpublikum als auch die zahlreichen Gäste zu begeistern, indem er etwa zeigte, wie viel an wissenschaftlichem Neuland auch im Zusammenhang mit einem aktuellen Bauvorhaben betreten wird, wie eng und fruchtbringend Praxis und Theorie interagieren.

(Bernhard Fügenschuh)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen