FWF bewilligte vier Projekte

Insgesamt vier Forschungsprojekte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Innsbruck hat der österreichische Wissenschaftsfonds FWF in der Kuratoriumssitzung im Juni bewilligt.
Petrischale
Bild: Vier Projekte wurden vom FWF bewilligt. (Credit: Uni Innsbruck)

Der FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung – ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung. Er ist allen Wissenschaften in gleicher Weise verpflichtet und orientiert sich in seiner Tätigkeit an den Maßstäben der internationalen Scientific Community. In seiner Kuratoriumssitzung am 24. Juni 2019 hat der FWF folgende Projekte von Forscherinnen und Forschern der Universität Innsbruck bewilligt. 

Einzelprojekte 

Christoph SPÖTL, Institut für Geologie
800.000 Jahre Klimageschichte von Devils Hole

Meintner-Programm

Maria Andrea VAN AGTHOVEN, Institut für Organische Chemie
2D FTMS Charakterisierung von modifizierter RNA und Histonen

Richter-Programm

Julia MOURÃO PERMOSER, Institut für Politikwissenschaft
Migration als Moralpolitik

Schrödinger-Programm

Maria KIRCHMAIR, Institut für Romanistik
Der Mittelmeerraum in Literatur und Film Italiens

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen