Faszination für Ameisen

Patrick Krapf, PhD-Studierender am Institut für Ökologie, nahm seine Faszination für Ameisen zum Anlass, um gemeinsam mit seiner Kollegin Julia Giehr von der Universität Regensburg und Alice Laciny vom Naturhistorischen Museum Wien ein Blog über Ameisen-Forschung zu starten.
Patrick Krapf und seine Kolleginnen versuchen im Myrmecological News Blog die faszinierenden Aspekte der Ameisenforschung zu vermitteln.
Bild: Patrick Krapf und seine Kolleginnen versuchen im Myrmecological News Blog die faszinierenden Aspekte der Ameisenforschung zu vermitteln. (Credit: Birgit Schlick-Steiner und Florian Steiner)

„Mit unserem Blog – Myrmecological News Blog – wollen wir anderen WissenschaftlerInnen und allen Interessierten die Vielfalt der Ameisenforschung, aber auch die Diversität der Menschen hinter der Forschung näherbringen. Es gibt unzählige faszinierende Aspekte der Ameisenforschung, die wir mit dem Blog versuchen ein wenig abzudecken“, erklärt Patrick Krapf, der im Rahmen seiner Dissertation in der Arbeitsgruppe für Molekulare Ökologie das Verhalten von Ameisen intensiv erforscht. „Mich fasziniert an meinem Forschungsgebiet vor allem die vielfältige Lebensweise der Ameisen. Es gibt Blattschneiderameisen, die Pilze züchten, andere Arten halten Läuse, wiederum andere leben in Symbiose mit Bäumen oder rauben andere Ameisen und nutzen diese als Sklaven. Und unzählige Lebensweisen wurden auch noch nicht entdeckt oder beschrieben. Diese Vielfältigkeit finde ich einfach unglaublich.“ Neben Reviews zu neuen wissenschaftlichen Artikeln oder Büchern und Fotoblog-Beiträgen versuchen die WissenschaftlerInnen auch in regelmäßigen Abständen bekannte Ameisen-ForscherInnen zu interviewen.

Koryphäe der Ameisen-Forschung

Kürzlich gelang es ihnen, ein Interview mit E.O. Wilson – der Koryphäe auf dem Gebiet der Ameisen-Forschung schlechthin, aber ebenso bekannt für seine bahnbrechenden Beiträge zur Sozialbiologie und Ökologie – zu führen. „Sein Erfahrungsschatz und auch seine Leidenschaft für sein Forschungsgebiet sind beeindruckend und für alle an Ameisen-Forschung Interessierte inspirierend“, so Krapf, der alle Kolleginnen und Kollegen sowie Interessierte einlädt, das Myrmecological News Blog zu besuchen.

 (sr)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen