Uta Rußmann

Medien- und Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Demokratie
Uta Rußmann
Bild: Uta Rußmann (Credit: feelimage / Matern)

Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation

Medien- und Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Demokratie

seit 01.03.2022

Foto: feelimage/Matern

Leben

Uta Rußmann hat an der Universität Wien und an der Universität Tampere (Finnland) Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit der Fächerkombination Politikwissenschaft und Soziologie studiert und promovierte nach dem Diplomstudium am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Von 2012 bis 2022 war sie FH-Professorin und Senior Researcher am Department of Communication der FH Wien der WKW für die Study Programms Journalism & Media Management sowie Communication Management. Davor war sie Postdoc Researcher in FWF-geförderten Projekten an der Universität Wien in Kooperation mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2007-2009) sowie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (2009-2012). Seit 1.3.2022 ist Uta Rußmann Professorin für Medien- und Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Demokratie am Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation der Universität Innsbruck.

Forschung

Uta Rußmann forscht und lehrt in den Bereichen politische Kommunikation, Kampagnen sowie Medien und Wahlen, digitale Kommunikation, (visual) social media, Public Relations und strategische Kommunikation. Sie hat (gemeinsam mit Jörg Haßler und Melanie Magin) die internationalen Projekte Campaigning for Strasbourg (CamforS) und Digital Election Campaigning Worldwide (DigiWorld) initiiert. Ergebnisse der Forschung von Uta Rußmann wurden unter anderem in den Zeitschriften Information, Communication & Society, European Journal of Communication, International Journal of Communication, Public Relations Review, Journalism und Journalism Studies.

 

Dossier: Vorgestellt

– die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen