Robert Lang

Stahl- und Verbundbautechnologien
Robert Lang
(Credit: privat)

Arbeitsbereich für Stahlbau und Mischbautechnologie

Stahl- und Verbundbautechnologien

seit 01.09.2021

Foto: privat

Leben

Robert Lang, geboren 1979 in Innsbruck, studierte Bauingenieurwissenschaften an der Universität Innsbruck. Im Jahre 2006 begann er seine praktische berufliche Tätigkeit als Tragwerksplaner im Bauwesen. In diesem wirkte er als technischer Projektleiter an zahlreichen Bauwerken. 2012 erfolgte die Rückkehr an die Universität Innsbruck, an der er 2016 seine Promotion mit einer Dissertation im Bereich der Betriebsfestigkeit abschloss. Ab 2016 war Robert Lang in der stahlverarbeitenden Industrie im Kran-, Maschinen- und Anlagenbau tätig, zuletzt bei der Firma Künz GmbH im Bereich der Technologieentwicklung. Im Frühjahr 2021 erhielt er den Ruf an die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und hat seit September die Professur für „Stahl- und Verbundbautechnologie“ inne.

Forschung

Robert Lang ist Bauingenieur, der im Spannungsfeld zwischen Bauingenieurwesen und Maschinenbau im Gebiet des schweren konstruktiven Stahlbaus tätig ist. Sein Forschungsschwerpunkt liegt damit einhergehend in fundamental neuen Ansätzen zur genaueren Abschätzung der Lebensdauer dynamisch beanspruchter metallischer Konstruktionen unter Zuhilfenahme bislang wenig berücksichtigter Einflussfaktoren, wie der realen Geometrie oder der plastischen Dehnungen. Die Beachtung dieser Einflüsse erfolgt dabei im Regelfall unter wohl durchdachter Ausnützung numerischer Methoden, um daraus allgemein anwendbare Methodiken zu entwerfen. 


Dossier: Vorgestellt

– die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen