Anke Lenzing

Fachdidaktik Englisch
Anke Lenzing
(Credit: privat)

Institut für Fachdidaktik

Fachdidaktik Englisch

seit 01.09.2021

Foto: privat

Leben

Anke Lenzing studierte englische Sprachwissenschaft an der Universität Paderborn sowie an der Monash University in Melbourne, Australien. Von 2005-2021 lehrte und forschte sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin, später als Vertretungsprofessorin sowie als akademische Oberrätin im Bereich der englischen Sprachwissenschaft und der Didaktik an der Universität Paderborn. In dieser Zeit war sie für Forschungsaufenthalte in den USA und Großbritannien sowie als Stipendiatin der Heinrich-Hertz-Stiftung als Honorary Visiting Scholar an der Flinders University in Adelaide. Sie promovierte 2011 an der Universität Paderborn zum schulischen Zweitspracherwerb bei Anfangslernern des Englischen. Ihre Arbeit wurde mit dem Runner-up des Christopher Brumfit PhD Thesis Award 2012 (Cambridge University Press) ausgezeichnet. 2018 habilitierte sie sich mit einer Arbeit zur Schnittstelle von Sprachproduktion und Sprachverstehen im Zweitspracherwerb und erhielt die venia legendi für ‚Englische Sprachwissenschaft und Psycholinguistik‘. Seit September 2021 hat Anke Lenzing die Professur für englische Fachdidaktik an der Universität Innsbruck inne. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte von Anke Lenzing liegen im Bereich des Zweitspracherwerbs und der Sprachlernforschung. In ihrer Arbeit behandelt sie zentrale psycholinguistische Fragen des Spracherwerbs in verschiedenen schulischen Kontexten und verbindet auf diese Weise die Bereiche der Sprachdidaktik und der Psycholinguistik. Ihre Interessen umfassen sowohl die Sprachproduktion als auch das Sprachverstehen, und sie forscht u.a. zu universellen Entwicklungssequenzen im Bereich des Grammatikerwerbs, zum Gebrauch formelhafter Sequenzen im Spracherwerb sowie zum Sprachtransfer. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich mit psycholinguistischen Aspekten des Turn-Taking sowie mit möglichen Anwendungen der mathematischen Theorie zu dynamischen Systemen auf den Zweitspracherwerb.


Dossier: Vorgestellt

– die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen