Mike Peters

Mike Peters

Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus

BWL mit dem Schwerpunkt kleine und mittlere Unternehmen unter spezieller Berücksichtigung des Tourismus

seit 01.07.2015

Forschung

Mike Peters Forschungsinteresse liegt im Bereich Entrepreneurship und Klein- und Mittelunternehmen. Hierbei erforscht er im Wesentlichen jene Mechanismen, die Unternehmensweiterentwicklungen beeinflussen. Am Beispiel der Tourismusbranche analysierte er in der Vergangenheit verschiedenste Fragestellungen rund um das Unternehmertum im Klein- und Mittelunternehmen. Ziel war es hierbei, zu ergründen weshalb Unternehmer entgegen des Schumpeter’schen wachstumsorientierten Unternehmers weiterem Wachstum allzu oft skeptisch gegenüberstehen. Erklärungsversuche liefern hierbei die Entrepreneurship- und Lebensqualitätsforschung. Heute liegt der Forschungsfokus zum einen auf der Erforschung der Heterogenität von Familienunternehmen und Kleinunternehmen, wobei es zu verstehen gilt, welche Faktoren Einfluss auf das unternehmerische Verhalten und den Betriebserfolg haben. Zum zweiten beschäftigt sich Peters und sein Team mit relevanten Fragestellungen im Tourismus: Diese, meist nachfrageseitigen Untersuchungen analysieren derzeit bspw. die Besonderheiten des Food Labelling und die Bedeutung der Regionalität für den Konsumenten. Außerdem wird erfasst, wie sich die Präferenzen, Reiseentscheidungs- und Reiseverhalten des alpinen Touristen verändern. Drittens werden derzeit gemeinsam mit Tiroler Wirtschaftspartnern und internationalen Forschungszentren die Voraussetzungen geschaffen, nachhaltige Datenbanken und Netzwerke für die Familienunternehmensforschung zu entwickeln.

Leben

Mike Peters wurde in Landau (in der Pfalz, Deutschland) geboren. Nach der Matura absolvierte er die Lehre zum Restaurantfachmann, die Hotelberufsfachschule und arbeitete mehrere Jahre in der Hotellerie. In dieser Zeit, die er hauptsächlich in Bayern (Mühldorf a. Inn, und Altötting) verbrachte, arbeitete er stets in typischen Kleinunternehmen, die eher Generalisten als Spezialisten ausbildeten. Hier lernte er die Vorteile aber auch Probleme, die typisch sind für Kleinunternehmen, kennen. Schließlich studierte Peters an der Universität Regensburg und Innsbruck Betriebswirtschaft und spezialisierte sich im Diplomstudium erneut auf das Fach Tourismus und Dienstleistungswirtschaft. Als Projektassistent war er schließlich involviert in zahlreiche Projekte, die sich hauptsächlich mit der Erfassung von Kundenzufriedenheit und Qualitätswahrnehmung in Tourismusdestinationen beschäftigten. Sein Doktorat führte Ihn erneut zur Analyse von Wachstumsmechanismen in Kleinunternehmen im Tourismus. Er schloss das Doktorat im Jahr 2001 ab und habilitierte an der Universität Innsbruck: In seiner Habilitation erforschte er ebenfalls wesentliche Wachstumsfaktoren für Klein- und Mittelunternehmen. 2006 war er Research Fellow an der Simon Fraser University in Burnaby (BC, Kanada), ein Jahr später Visting Lecturer an der Notre Dame University in Indiana (USA). 2009 lud man ihn als assoziierten Visting Professor an die forschungsintensive und top-gerankte School of Hotel and Tourism Management in Hongkong (China) ein. In den vergangenen 4 Jahren war Peters Lektor am MCI Tourismus (am Management Center Innsbruck) und war dort verantwortlich für den Forschungs- und Lehrbereich Entrepreneurship und Innovation. Mike Peters ist seit 2009 Präsident des ICRET (International Center for Research and Education in Tourism) und Mitglied im Board der TTRA Europe (Travel and Tourism Research Association).

Dossier: Vorgestellt

– die neuesten Beiträge

weitere Beiträge