Kerstin Neumann

Kerstin Neumann

Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus

BWL mit dem Schwerpunkt Nachhaltiges Ressourcenmanagement

seit 01.09.2016

Forschung

Kerstin Neumann forscht an der Schnittstelle von Strategie, Organisation und Corporate Sustainability. Das Ziel ihrer Forschung liegt darin zu verstehen, wie Unternehmen ihre strategischen Entscheidungsprozesse und organisationalen Strukturen verändern können, um ihre ökonomische, soziale und umweltrelevante Performance nachhaltig zu steigern und dabei positive, langfristige Impulse für ihr sozio-ökonomisches System und ihre Stakeholder zu schaffen. Dafür verbindet sie ihr theoretisches ‚Fundament‘ im Bereich kooperativer Strategie, Stakeholder Theory, Organisationstheorie und Decision-Making mit der Corporate Sustainability Literatur. Ihr jüngstes inter-disziplinäres Forschungsprojekt stellt die individuellen Charakteristiken von strategischen EntscheidungsträgerInnen (die sogenannten micro-foundations) in den Mittelpunkt. Konkret fokussiert sie auf die Fragen, wie diese Faktoren langfristiges, kollaboratives und verantwortungsvolles Entscheidungsverhalten erklären helfen und wie die Gestaltung organisationaler Strukturen und Prozesse in diesem Zusammenhang unterstützend oder schädigend wirken kann. Kerstin Neumann ist ein zentrales Mitglied im globalen, empirischen Forschungsprogramm „GOLDEN for Sustainability“ (Global Organizational Learning und Development Network) der Bocconi University, Mailand. Ihre Forschungsarbeiten sind in renommierten Fachzeitschriften erschienen, unter anderem in Strategic Management Journal und Global Strategy Journal.

Leben

Kerstin Neumann studierte Betriebswirtschaft unter anderem an der WU Wirtschaftsuniversität Wien. Am dortigen Department für Strategie und Innovation promovierte und habilitierte sie auch. Aufenthalte als Gastwissenschaftlerin führten sie an die Bocconi University, Purdue University, University of Illinois at Urbana-Champaign, University of Surrey und die ETH Zürich. Von Anfang 2013 bis 2016 forschte sie an der Bocconi University, insbesondere im dortigen Forschungsprogramm „Golden for Sustainability“. Kerstin Neumann nahm zum 1. September 2016 einen Ruf als Universitätsprofessorin für nachhaltiges Ressourcenmanagement an die Universität Innsbruck an. Zudem bleibt sie affiliiertes Mitglied des ICRIOS Invernizzi Center for Research on Innovation, Organization, Strategy and Enterpreneurship der Bocconi University. Sie ist Mitglied der Academy of Management (AoM), Strategic Management Society (SMS), European Group for Organizational Studies (EGOS) und Alliance for Research on Corporate Sustainability (ARCS).


Dossier: Vorgestellt

– die neuesten Beiträge

weitere Beiträge