Dok­­torats­­stipen­­dien ver­­ge­­ben

Im Juni wurde die erste Tranche der Doktoratsstipendien aus der Nachwuchsförderung 2021 vergeben. 13 Dissertant*innen aus acht Fakultäten können sich über eine Förderzusage freuen.
13 Dissertant*innen können sich im Juni 2021 über eine Förderzusage für ein Doktoratsstipendium freuen (Symbolbild)
Bild: 13 Dissertant*innen können sich im Juni 2021 über eine Förderzusage für ein Doktoratsstipendium freuen (Symbolbild) (Credit: Uni Innsbruck/ Birgit Pichler)

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist – in Übereinstimmung mit Bestrebungen der österreichischen und europäischen Wissenschafts- und Bildungspolitik – ein zentraler Zielpunkt der Universität Innsbruck. Durch optimale Bedingungen, die zur Förderung junger Menschen geschaffen werden, soll es für die besten Köpfe nach wie vor attraktiv sein, eine Karriere als Wissenschaftlerin oder als Wissenschaftler zu wählen. Aus diesem Grund wurde an der Uni Innsbruck bereits 2005 ein Nachwuchsförderprogramm geschaffen, das auch 2021 Mittel für Doktoratsstipendien zur Verfügung stellt; die erste Tranche für das Jahr 2021 wurde kürzlich vergeben. 13 Dissertant*innen aus insgesamt acht Fakultäten erhielten eine Förderzusage. Besonders hervorzuheben bei dieser ersten Tranche 2021 ist die hohe Internationalität unter den Bewerber*innen: Es langten Anträge von Studierenden aus Neuseeland, der Türkei, Indonesien, Großbritannien, Kosovo, Guatemala und Tansania ein, die ihr Doktorat an der Universität Innsbruck absolvieren.

Antragsberechtigt für ein Stipendium sind Studierende im Doktorat, die einen ausgezeichneten Studienerfolg nachweisen können. Sie erhalten für zwölf Monate eine monatliche Beihilfe in Höhe von 910 Euro.

Die Stipendiat*innen:

Fakultät für Biologie

  • Martic Ines, BSc MSc; Forschungsinstitut für Biomedizinische Alternsforschung; Titel der Dissertation: „tBHP vs. UVB: how different environmental stressors affect melanocytes regarding skin pigmentation, senescence and skin aging”
  • Tissink Maud, MSc; Institut für Ökologie; Titel der Dissertation: „Drought legacy effects on grassland carbon dynamics“

Fakultät für Chemie und Pharmazie

  • Akkus Dagdeviren Zeynep Burcu; Institut für Pharmazie; Titel der Dissertation: „Development of Zeta Potential Changing Nanocarriers for Mucosal Drug Delivery”

Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik

  • Heesters Nick, BSc MSc; Institut für Astro- und Teilchenphysik; Titel der Dissertation: „Dwarf satellite planes beyond the Local Volume: new constraints on the standard model of cosmology”
  • Scholz Carolin Wiebke, BSc MSc; Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik; Titel der Dissertation: „Studying atmospheric chemistry and related measurement techniques with the PTR3 and ammonium-CIMS”

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

  • Amin Sachin Bharat, BSc MSc; Institut für Sportwissenschaft; Titel der Dissertation: „Determination of the cardiovascular benefits of exercise and passive heating for cerebral and peripheral vasculature”
  • Haraped Lucas, BSc MSc; Institut für Psychologie; Titel der Dissertation: „Differential Expertise and Gaze Behavior: The eyes’ role in cooperative and task-related environments”
  • Hofstätter Florian, BSc MSc; Institut für Sportwissenschaft; Titel der Dissertation: „Effekte von Bewegungsinterventionen und Intervallfasten auf die psychische Befindlichkeit und subjektive Lebensqualität“
  • Zwölfer Michael, BSc MSc; Institut für Sportwissenschaft; Titel der Dissertation: „ACL injury analysis in alpine ski racing using machine learning techniques“

Fakultät für Technische Wissenschaften

  • Castillo Gonzalez Stefanie Maria del Rosario; Institut für Mechatronik; Titel der Dissertation: „Shuttling Power Electronics for an ion-trap Quantum Computer“

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • Mag. Salmeri Antonio; Institut für Romanistik; Titel der Dissertation: „Lines of Flight of the Imaginary in the Italian Cinema of Emigration”

Philosophisch-Historische Fakultät

  • Fliri Anna Maria, BA MA; Institut für Kunstgeschichte; Titel der Dissertation: „VALIE EXPORT Körperkonfigurationen“

Rechtswissenschaftliche Fakultät

  • Mag. Jaud Philipp; Institut für Theorie und Zukunft des Rechts; Titel der Dissertation: „Personal data as an economic asset - Compatibility with the Charter of Fundamental Rights of the European Union”


 

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen