Bereich Didaktik der Sprachen begrüßte Gast­professor

Ganz im Zeichen des Task-Based Language Teaching (TBLT) stand die Gastprofessur von Dr. John Norris, den das Institut für Fachdidaktik, Bereich Didaktik der Sprachen, vom 24. April bis 5. Mai 2017 an der Universität Innsbruck begrüßen durfte.
John Norris
Bild: Gastprofessor John Norris aus Princeton, USA (Credit: Uni Innsbruck)

John Norris ist einer der führenden TBLT-Experten weltweit und derzeit am Educational Testing Service in Princeton, USA, tätig. Er promovierte an der University of Hawai‘i, wo er auch lehrte. Bevor er ans Education Testing Service berufen wurde, war er am Institut für Linguistik der Georgetown University in Washington D.C., USA, tätig. John Norris ist Autor und Co-Autor zahlreicher Bücher und Beiträge in Fachzeitschriften, insbesondere zum Fremdsprachenerwerb, Sprachtesten, zu Forschungsmethoden sowie zum Task-Based Language Teaching.

Im Rahmen seiner zweiwöchigen Gastprofessur leitete John Norris einen Workshop mit der Language Testing Research Group Innsbruck (LTRGI) des Bereichs Didaktik der Sprachen, in dem gemeinsam mit anwesenden ForscherInnen Aspekte des Task-Based Language Assessments erarbeitet sowie aktuelle Projekte von LTRGI-NachwuchsforscherInnen diskutiert wurden.

Einen weiteren Höhepunkt des Aufenthalts von Dr. Norris bildete sein Vortrag mit dem Titel „Recent Advances in Task-Based Language Teaching Towards a Researched Pedagogy“, der im Rahmen der Vortragsreihe „Didaktik am Montagabend (DiMa)“ stattfand und auf sehr großes Publikumsinteresse stieß.

Zudem leitete John Norris im Zuge seines Forschungsbesuchs gemeinsam mit Frau Univ.-Prof.in Dr.in Barbara Hinger ein DissertantInnenseminar zur Aufgabenorientierung im Fremdsprachenunterricht, in dem er wertvollen Input für die Teilnehmenden und deren Doktorarbeiten lieferte. Der Bereich Didaktik der Sprachen bedankt sich sehr herzlich bei Dr. Norris für die bereichernden zwei Wochen und bei Rektor Tilmann Märk für die finanzielle Unterstützung der Gastprofessur, mit der auch nachhaltige Wirkungen erzielt werden sollen. In diesem Sinne ist am Bereich Didaktik der Sprachen bereits eine erste Folgeveranstaltung zum Task-Based Language Teaching (TBLT) mit internationaler Beteiligung im Sommer 2018 angedacht.

(Barbara Hinger)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge