Achte Aus­gabe der Winter School on Federa­lism and Gover­nance

Von 30. Januar bis 10. Februar 2017 findet an der Universität Innsbruck und an der Europäischen Akademie unter der Schirmherrschaft des Europarats die achte Ausgabe der Winter School on Federalism and Governance statt. Die diesjährige Winter School beschäftigt sich mit Föderalismus und „Power-Sharing“, also der Frage der Kompetenzverteilung in Bundes- und Regionalstaaten sowie der EU.

Die Teilnehmenden wurden aus 150 Bewerbungen aus 55 Staaten ausgewählt: Es handelt sich um 30 exzellente Nachwuchsforscher aus Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien, darunter mehrere junge Tibeter, die vom Tibet Policy Institute in Dharamsala entsendet wurden. Die internationalen Referentinnen und Referenten tragen aus verfassungsrechtlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive zu strukturellen, methodischen und politischen Fragen der Kompetenzverteilung in integrierten und dualen, symmetrischen und asymmetrischen Systemen vor. Als spezielle kompetenzrechtliche Fallbeispiele werden soziale Fürsorge und Integration, Umweltschutz, Bildung und Fiskalföderalismus behandelt. Abgerundet wird die Winter School mit Besuchen bei Institutionen der Länder Tirol und Südtirol, interaktiven Workshops sowie einem Round Table.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Winter School 2017 mit Angehörigen der gastgebenden Hochschulen.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Winter School 2017 mit Angehörigen der gastgebenden Hochschulen und Vortragenden. (Credit: Universität Innsbruck

(Anna Gamper)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge