50 Jahre Sportwissen­schaft

Am 4. und 5. Oktober wurde das 50-jährige Bestehen des Instituts für Sportwissenschaft an der Uni Innsbruck gefeiert. In mehreren Referaten wurde die Entwicklung der Sportwissenschaft reflektiert und die aktuelle Forschung am Institut präsentiert.
Campus Sport
Bild: Blick auf den Campus Sport (Credit: ISW)

Die Uni Innsbruck hat 1968 das erste sportwissenschaftliche Ordinariat Österreichs eingerichtet und damit den Grundstein für die wissenschaftliche Verankerung der Disziplin gelegt. In den fünf Jahrzehnten erwarb sich das Institut für Sportwissenschaft einen Ruf, der weit über die Grenzen Tirols hinaus Geltung hat. Dazu trägt die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten des Alpinsports wesentlich bei. Zahlreiche Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, aber auch Personen, die in Training oder Ausbildung tätig sind, greifen gerne auf die Einrichtungen und das Know-how der Innsbrucker Sportwissenschaft zurück. Mit dem Technologiezentrum Ski- und Alpinsport mit den Schwerpunkten Sportgeräte und Sportkleidung/Textilien sowie dem Olympiazentrum zur wissenschaftlichen Betreuung österreichischer Spitzensportlerinnen und Spitzensportler verfügt das Institut über zwei gut vernetzte Transferzentren. Der Campus Sport mit dem Institut für Sportwissenschaft und dem Universitätssport-Institut (USI) ist heute ein allseits beliebter Treffpunkt für alle Sportbegeisterten in Innsbruck. „Als Rektor gratuliere ich dem Institut zum runden Jubiläum und zur erfolgreichen Entwicklung der Disziplin im Rahmen der Universität und wünsche dem Institut für Sportwissenschaft und allen hier Tätigen eine weiterhin erfolgreiche Arbeit“, sagt Rektor Tilmann Märk bei der Feier im Hörsaal 1 am Campus Sport. Ein als Orientierungslauf organisiertes Besichtigungsprogramm sowie ein Kinderprogramm und eine „Aufnahmeprüfung“ für Absolventinnen und Absolventen rundete das Programm ab.


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge