45. AUCEN-Meeting in Inns­bruck

Bereits zum 45. Mal trafen sich Verantwortliche in der Personalentwicklung und der Weiterbildung an österreichischen Hochschulen im Rahmen von AUCEN – Austrian University Continuing Education and Staff Developement Network. Heuer fand das Treffen anlässlich des Uni-Jubiläums in Innsbruck statt.
AUCEN Meeting
Bild: Die Teilnehmenden an der AUCEN Konferenz mit Vizerektor Bernhard Fügenschuh. (Credit: Uni Innsbruck)

Bereits zum 45. Mal trafen sich Verantwortliche in der Personalentwicklung und der Weiterbildung an österreichischen Hochschulen im Rahmen von AUCEN – Austrian University Continuing Education and Staff Developement Network. Heuer fand das Treffen anlässlich des Uni-Jubiläums in Innsbruck statt.

Die Themen des zweitägigen Treffens waren sehr vielseitig. Während sich die Personalentwicklerinnen und Personalentwicker über die altersgerechte Arbeitswelt und über HR Excellence in Research austauschten, diskutierten die Verantwortlichen der universitären Weiterbildung die IHS-Studie „Stand und Entwicklung wissenschaftlicher Weiterbildung in Österreich“, das AQ Projekt zum Thema informelles/non-formales Lernen, EUCEN-Projekte und vieles mehr.

Vizerektor Bernhard Fügeschuh begrüßte die Anwesenden und philosophierte am Abend im Rahmen des Rectors Corners über die Begriffe „Zeit“, „Wandel“, „Universität“, „Bildung“, „Arbeitsmarkt“ und vieles mehr. Kommenden Herbst heißt die Veterinärmedizinische Universität in Wien die Teilnehmenden an der zweimal jährlich stattfindenden Veranstaltung willkommen.

Den würdigen Schlusspunkt setzte Stefan Abermann freitagmittags mit seinem Poetry Slam „Ich bin Uni“.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen