Weitere Projekte

 

Projekt zur Förderung der Mehrsprachigkeit mit der Gemeinde Gaschurn in Zusammenarbeit mit ISI (Internationales Sprachenzentrum)
(In Planung)

Kontaktperson Bürgermeister Martin Netzer
20.10.2009 Impulsvortrag gehalten von Ulrike Jessner-Schmid
Mögliche Koordination eines SchülerInnensprachlernprojektes anlässlich der Europäischen Jugendolympiade 2015

 

Petra Braselmann & Ingeborg Ohnheiser:

1.) Laufende Dissertationen im Rahmen MSP:

Romanistik:

  • „Anglizismen in der spanischen und mexikanischen Wirtschaftssprache“
  • „Englischer Einfluss auf die spanische Wortbildung“ (Sprachpflege und Sprachrealität)
     

Slawistik:

  • „Sprachliche Mittel und Strategien der Einflussnahme auf Jugendliche in der russischsprachigen Medienkommunikation“ (Fragen der Sprachpolitik, Sprachkultur aus pragmatischer Sicht)
  • "Phraseologismen in russischen Texten zur Sprachkritik und Sprachpflege"
     

2.) Verbindung Forschung-Lehre

  • Beteiligung an der MSP-Ringvorlesung
  • Gemeinsames interdisziplinäres Seminar für Romanistik- und SlawistikstudentInnen zur europäischen Sprachpolitik
     

3.) Kontrastive Untersuchungen:

Braselmann: 

  • (in Kooperation mit der Universität von Valencia): „kontrastive Grammatikographie“
  • Kooperation mit der „Gesellschaft für deutsche Sprache“: „Englischer Einfluss auf die modernen Gegenwartssprachen“, Symposium  und Zweiggründung 2009 in Valencia, 2008 in Brüssel und Paris
     

Ohnheiser:

  • (in Kooperation mit div. slaw. Universitäten): „slawistische Wortbildung“, „System- und Funktionsvergleich der slawischen Gegenwartssprachen“ (z.T. finanziert vom polnischen Wissenschaftsfonds)
  • Tagungen und Vorträge 2009 Polen, Ukraine (AdW Kiew), 2010 Ukraine
  • Beteiligung an einem internationalen Projekt zum Thema „Globalisierung und Ethnisierung“ unter Leitung von Prof. Galina P. Neščimenko (Russische Akademie der Wissenschaften) – Abschluss 2010
     

 

Philip Herdina:

1.) Beowulf Projekt:

Realisierung historischer Mehrsprachigkeit; Rekonstruktion des Altenglischen als Kontaktsprache mit Realisierung des Beowulftextes, kalligraphischer Reproduktion und wortgetreuer Übersetzung und Annotation.
Dies basiert auf einer neuen Theorie altenglischer Lautung, die soziolinguistische und kontaktlinguistische Faktoren berücksichtigt.
 

2.) Ecoregio:
Panel zur Förderung von Mehrsprachigkeit im Euregio-Raum. Skinner und Herdina in Zusammenarbeit mit der Ecoregio Kontaktgruppe. Nächste Veranstaltung ist für Oktober 2009 geplant.
 

3.) Projekt Wörterbuch, in Zusammenarbeit mit A.o. Univ.-Prof. Elmar Waibl:
Zweisprachiges Wörterbuch der Philosophie

Das Wörterbuch wird im Jahr 2010 in erweiterter und überarbeiteter Form von dtv, Routledge und de Gruyter herausgebracht.
 

 

Barbara Hinger:

1.) Workshop 2009: LehrerInnenfortbildung Romanische Sprachen: Französisch, Italienisch, Spanisch, Erstellen von Hörverstehenstests und Schreibaufträgen, 23. und 24.2.2009, Bildungshaus St. Virgil, Salzburg, durchgeführt für bifie Wien mit dem IMoF-Team (Daucher, Hinger, Hosp, Mair, Ziermann plus Zisser)

2.) Round Table 2009: Vortrag 'Aktuelle Entwicklungen in der Fremdsprachendidaktik', PH Tirol, interne Fortbildung der Sprach(en)verantwortlichen, 16.1.2009, Innsbruck
 

 

Carol Spöttl & Wolfgang Stadler

Workshop: Plurilingual Gers Lehrerfortbildung Vorarlberg Testentwicklung; lesen, hören, schreiben, spechen, language in use
4 x 2tägige module; September 2008, Februar 2009, September 2009, Februar  2010

Zweisprachiges Fortbildungsprogramm für AHS-LehrerInnen (englisch/deutsch), die an GERS-konformes Unterrichten, Testen und Bewerten herangeführt werden sollen. Die Zielgruppe ist mehrsprachig (deutsch/englisch/französisch/spanisch/ italienisch).
Inhalt sind Test- und Übungsformate, die sich an internationalen, standardisierten Testformaten orientieren. Im Mittelpunkt steht das Testen von sprachlichen Fertigkeiten und Kompetenzen (u.a. das  Entwickeln von 'rating scales', die bei schriftlichen und mündlichen Prüfungen eingesetzt werden können.)
 

 

Ulrike Jessner-Schmid:

The development of metalinguistic awareness in multilingual
 
FWF-Projekt (Antrag, Herbst 2009); Tiroler Wissenschaftsfonds (zwei DissertantInnenstellen) in Kooperation mit Kathrin Oberhofer (Würdigungspreis beste Studentin 2009; TWF-Dissertationsstipendium; zwei Publikationen mit Ulrike Jessner-Schmid in Arbeit)