35. ÖLT (Österreichische Linguistik Tagung), Innsbruck, 26.10.-28.10.2007

 

Organisiert vom Forschungsschwerpunkt Mehrsprachigkeit (Koordination Ulrike Jessner-Schmid):

  1. Workshop: Frankreich als Vorbild? Sprachpolitik und Sprachgesetzgebung in europäischen Ländern:

    Organisiert von Petra Braselmann und Ingeborg Ohnheiser (27.10.2007)
  2. Workshop: Language and Football: Organisiert von Eva Lavric, Gerhard Pisek, Andrew Skinner, Wolfgang Stadler (26.-28.10.2007) 

  3. Workshop: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit: Organisiert von Ulrike Jessner-Schmid (27.10.2007)

  4. Plenarvorträge zum Schwerpunkt „Mehrsprachigkeit“:
    • Maria Iliescu & Lotte Zörner (Innsbruck): … 20 Jahre später
    • Istvan Kecskes (Albany, New York): Bilingual pragmatics

 

Vortragende Mitglieder des Schwerpunkts Mehrsprachigkeit:

  • Petra Braselmann (Innsbruck): Französische Sprachpolitik
  • Barbara Hinger (Innsbruck): Das Innsbrucker Modell der Fremdsprachendidaktik – ImoF
  • Ingeborg Ohnheiser (Innsbruck): Bezüge auf Frankreich in der aktuellen Sprachdiskussion und Sprachgesetzgebung in Russland und Polen
  • The Innsbruck Football Group (Innsbruck): The Globalized Football Team: A Research Project in Multilingual Communication
  • The Innsbruck Football Group (Innsbruck): “Zidane, Zidane, what have you done?” Emotions on TV in Six Languages

http://www.onomastik.at/index.php?article_id=40