Molekulare Mykologie und Mykoparasitismus

Leiterin: Susanne Zeilinger; Alexander Lichius, Ulrike Schreiner, Lea Atanasova, Rossana Segreto, Hoda Bazafkan, Verena Speckbacher, Dubraska Coromoto Moreno Ruiz


Unsere Forschungssschwerpunkte liegen auf mikrobiellen Interaktionen, besonders auf jenen von mykoparasitischen Pilzen, also Pilzen, die andere Pilze parasitieren und dadurch bekämpfen können, eine Eigenschaft, die diese Organismen für den Einsatz als Bio-Fungizide interessant macht. Wir befassen uns speziell mit der Aufklärung der molekularen Details in den Interaktionspartnern, wobei wir die während der Interaktion aktivierten Gene, die ausgetauschten Signale und Erkennungsmechanismen (Rezeptoren und Signaltransduktionswege) untersuchen um einerseits detaillierte Einblicke in die involvierten regulatorische Mechanismen zu erhalten und andererseits die im Mykoparasiten für den Wirtsangriff essentiellen intra- und extrazellulären Faktoren zu identifizieren. Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit der Produktion von Sekundärmetaboliten, also potentiell bioaktiven Substanzen, durch den mykoparasitischen Pilz und seine Interaktionspartner und deren Rolle bei der Interaktion.

Aktuelle Projekte

  From organismic to biomolecular interactions: Visualizing signaling complexes in the fungal Membrane
  Tricho-TOR
  Chemotropism in the fungus-fungus interaction
  Trichoderma atroviride and its secondary metabolites
  T. tip – Understanding mycoparasitic attack on the single cell level
  Chitosan Metabolism: Sabine Gruber, Lisa Kappel

Links & Artikel

  "Gesprächige Pilze" - Artikel in der Oktober-Ausgabe des Magazins "wissenswert" (25.10.2017)

  Mycology Tyrol - Information and Communication Platform