Einladung zur Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Susanne Zeilinger-Migsich

Susanne Zeilinger-Migsich gibt in ihrer Antrittsvorlesung einen Einblick in ihren Forschungsbereich. Ein Schwerpunkt ihrer Forschungsarbeit liegt auf mikrobiellen Interaktionen, besonders auf der Erforschung der molekularen Grundlagen der mykoparasitischen Pilz-Pilz-Interaktion und Kommunikation.
Einladung

Susanne Zeilinger-Migsich studierte Mikrobiologie und Genetik an der Universität Wien. Nach ihrer Dissertation zum Thema „Genregulation in Zellulose-abbauenden Pilzen“ am Institut für Biochemische Technologie und Mikrobiologie der Technischen Universität Wien folgte ein durch ein EMBO-Stipendium geförderter Auslandsaufenthalt am Institut für Pflanzenpathologie der Universität Neapel, der ihr Interesse an antagonistischen Pilzen und deren Einsatz im Pflanzenschutz weckte.
Die Verleihung eines APART-Stipendiums der österreichischen Akademie der Wissenschaften und die erfolgreiche Einwerbung von durch den FWF und den WWTF geförderten Forschungsprojekten ermöglichten ihr den Aufbau einer Forschungsgruppe und die Habilitation an der TU-Wien.
Seit 2015 ist Susanne Zeilinger-Migsich Professorin für Mikrobiologie an der Universität Innsbruck.

Am Mittwoch, 29. November 2017, 17:00 Uhr im Hörsaal Großer Hörsaal, Technikerstr. 13 b findet die Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Susanne Zeilinger-Migsich mit dem Titel "Schimmelpilze - wenig beachtete Alleskönner mit vielseitigen Eigenschaften und Interaktionen"  statt.

Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Buffet.
Um Anmeldung bis 24. November an Angelika Gertloff (Angelika.Gertloff@uibk.ac.at) wird gebeten.

 

Link: Einladung - PDF