Leitbild

Unser Forschungsziel ist es, zu einem Verständnis von Struktur und Funktion des Mikrobioms in einem breiten Spektrum von Habitaten beizutragen, von der alpinen Cryosphäre bis in die Tropen, und Beiträge zu taxonomischen Fragestellungen zu liefern. Wir möchten Umweltbiotechnologie voranbringen und vermehrt Mikroorganismen zum Nutzen des Menschen einsetzen, und damit zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen beitragen. Unser Ziel in der Lehre ist es, den Studierenden Begeisterung für das Fach zu vermitteln und sie auf die kompetitive Welt nach dem Studium vorzubereiten.   

Geschichte und Heute

Das Institut für Mikrobiologie wurde 1972, das erste dieses Faches in Österreich. Unter der Leitung von Professor Meinhard Moser war der Schwerpunkt auf Mykologie und Bodenmikrobiolgie, Forschungsgebiete die von seinen Nachfolgern Prof. Franz Schinner und Kurt Haselwandter, die 2011 in den Ruhestand traten, um Umweltbiotechnologie erweitert wurden.  Derzeit zählt das Institut ca. 25 permanente und mehr als 20 Projektmitarbeiter. Die drei Arbeitsbereiche sind Bodenmikrobiologie und Ökophysiologie, Mikrobielles Ressourcenmanagement und Mykologie.

Nach oben scrollen