Digitaltechnik und Halbleiterschaltungsentwurf

KVS Diagramm WebApp

Eine Schaltfunktion kann durch Auflistung aller möglichen Eingangswerte definiert werden. Für jedes n-Tupel \(\{0,1\}^n\) wird der Ausgabewert angegeben. Als Beispiel werden Schaltfunktionen mit Eingängen verwendet.
Durch klicken auf einzelne Felder im Diagramm sowie der Wahrheitstabelle können einzelne Ausgänge verändert werden.

Je nach Anwendung ist es möglich, dass das Ergebnis bei bestimmten Kombinationen der Eingänge keine Rolle spielt oder nicht definiert ist. Diese werden als dont't care Argumente bezeichnet und mit einem X markiert.
Im Karnaugh-Veitch-Symmetrie-Diagramm wird jedem Funktionswert genau ein Feld zugewiesen. Die Lage des Feldes ist von den Eingangsvariablen abhängig. Zeilen bzw. Spalten, die mit xi betitelt sind, sind Bereiche jene Bereiche, in denen die Eingabe xi true (1) ist. Die Felder werden mit den Ausgabewerten der Schaltfunktion .

Für diese Schaltfunktion überwiegen die Einsstellen. Daher sollen Primnullblöcke gesucht werden. Das bedeutet, es müssen möglichst große Blöcke gefunden werden, welche nur 0 und X enthalten.