ARGE HFT Workshop erfolgreich beendet

Innsbruck, 10.09.2018
Am 06. und 07.09.2018 fand der ARGE Hochfrequenz Workshop auf der Rosshütte in Seefeld statt. Der Workshop wurde erstmals vom Institut für Mechatronik, Gruppe Mikroelektronik und Implantierbare Systeme der Universität Innsbruck organisiert.

Der zweitägige Workshop findet jährlich statt und dient vor allem dem wissenschaftlichen Austausch im Bereich der Hochfrequenztechnik zwischen den Instituten untereinander und mit der Industrie. Die ARGE umfasst neben den Hochfrequenztechnik-Instituten in Österreich auch weitere Institute, die sich mit digitaler Signalverarbeitung auseinandersetzen. Die Konferenz began am 06.09. mit einem gemeinsamen Mittagessen, woaraufhin Prof. Thomas Ußmüller ein paar Willkommensworte sprach. Pro thematischer Session wurden 3-5 Vorträge mit einer Dauer von circa 20 Minuten gehalten. Über beide Tage verteilt wurden 21 Vorträge zu den Themen Antennen, Transceiver, Radar und RFID, Passives und Anwendungen und RFID gehalten. Der Sieger des Best Presenation Awards war Moritz Fischer, MSc von der Arbeitsgruppe der Mikroelektronik und Implantierbare Systeme. Er gewann einen Oszillator der Firma Keysight. Der Tiroler Abend auf der Rosshütte, die Mittagessen sowie die Kaffeepausen versüßten den TeilnehmerInnen den Workshop. Die Kosten für Speisen und Getränke wurden von der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG), der Gemeinde Seefeld sowie den Firmen X-Test, Rohde & Schwarz und Tactron Elektronik übernommen.

 

 

ARGE_MEIS

ARGE_Aussicht

ARGE_Vortrag_Jasmin


 

 

Nach oben scrollen