TAG der MATHEMATIK

am Donnerstag, den 09. April 2015


Mathematik Logo


Das Institut für Mathematik lädt alle Interessierten herzlich zum Tag der Mathematik 2015 ein.

Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler ab der 10. Schulstufe sowie an Lehrerinnen und Lehrer höherer Schulen.




Programm

09.30 Uhr
Begrüßung und Vorstellung des Programms
10.00 Uhr
Die Mathematik in Innsbruck stellt sich vor:
Stationen mit Gewinnspiel
11.00 Uhr
Prof. Dr. Josef Schicho (Johannes Kepler Universität Linz)
Wenn Gelenksgetriebe schreiben lernen
11.45 Uhr
Mittagspause mit Buffet
12.30 Uhr
Prof. Dr. Christian Spannagel (Pädagogische Hochschule Heidelberg)
Mathematik lernen mit Videos
13.00 Uhr
Siegerehrung: Überreichung der Preise
13.15 Uhr
Für SchülerInnen: Informationen zum Studium und Berufsaussichten (Tobias Hell) Für LehrerInnen: PädagogInnenbildung neu – das neue Lehramtsstudium (Franz Pauer)


  PDF Version


Ort der Veranstaltung

Viktor-Franz-Hess Haus
  Technikerstraße 25
6020 Innsbruck
siehe Lageplan




Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis 01.04.2015 (mit TeilnehmerInnenzahl)
unter +43 512/ 507 53803 oder
unter Tag-der-Mathematik@uibk.ac.at gebeten.




Zu den Vortragenden:


Prof. Dr. Josef Schicho


 schicho

Zur Person:
Josef Schicho wurde 1964 in Wien geboren. Er studierte an den Universitäten Graz und Wien Mathematik und promovierte 1995 an der Universität Linz. Seit 2003 ist er Leiter der Arbeitsgruppe „Symbolic Computation“ am Johann Radon Institut für Numerische und Angewandte Mathematik an der Johannes Kepler Universität in Linz.

Zum Vortrag:
Wenn Gelenksgetriebe schreiben lernen  
Bereits 1876 überraschte Kempe die Fachwelt mit dem Beweis, dass man zu jeder algebraischen Kurve einen Drehgelenks-Mechanismus bauen kann, welcher diese Kurve zeichnet. Theoretisch ist damit bewiesen: es gibt einen Mechanismen, der Ihren Namen schreibt. Beim tatsächlichen Versuch, solche Mechanismen herzustellen, treten zwei Probleme auf: die grosse Anzahl der Gelenke, und die auftretenden Kollisionen beim Ausführen der Bewegung. Man kann inzwischen die Anzahl der Gelenke und Kollisionen erheblich reduzieren. Wie das geht, soll in diesem Vortrag mit so wenig Fachsimpelei wie möglich erklärt werden.

 

Prof. Dr. Christian Spannagel


 spannagel

Zur Person:
Christian Spannnagel wurde 1976 in Rüsselsheim (Deutschland) geboren. Er studierte an der Technischen Universität Darmstadt Informatik und promovierte 2006 an der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Seit 2010 ist Christian Spannagel Professor für Mathematik mit den Schwerpunkten Informatik und Implementierung neuer Medien an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Zum Vortrag:
Mathematik lernen mit Videos
Kinder und Jugendliche lernen alles Mögliche auf Youtube, und auch Begriffe wie "Flipped Classroom" und "MOOC" rücken Videolernen in den Vordergrund. Geht das auch im Mathematikunterricht in der Schule? Wie jedes andere Medium müssen auch Videos didaktisch passend platziert werden. In dem Vortrag werden didaktische Modelle vorgestellt und technische Tricks und Kniffe zur einfachen Erstel-lung von Mathevideos gezeigt – sowohl für LehrerInnen als auch für SchülerInnen geeignet!