Numerische Bemessung und Herstellung einer Freiformfläche (z.B. Möbel) aus Textilbeton

 

Inhalt:

Der Arbeitsbereich beschäftigt sich unter anderem mit neuen Verbundwerkstoffen, wie beispielsweise dem Textilbeton. Anstelle der herkömmlichen Betonstahlbewehrung besteht dabei die Armierung aus dünnmaschigen Carbon- oder Glasfaser-Gitterstrukturen.Aufgrund der Eigenschaften dieser Materialien sind dünne Schichtstärken von bis zu 5 mm möglich.

 

Ziel der Arbeit:

Eine Freiformoberfläche aus Textilbeton (Beispiel Möbelbau: Freischwinger) mittels numerischen Methoden zu bemessen und anschließend herzustellen. Dabei sollen bisherige numerische Untersuchungen zum Textilbeton verlichen werden. Mittels der numerischen imulation soll eine geeignete Form und Dimensionierung der Freiformfläche, basierend auf realistische Lastannahmen, getroofen werden. Die Herstellung im Labor schließt die Arbeit ab.

 

Betreuer:

Dipl.-Ing. Matthias Egger