Kontrolle elektronischer Berechnungen im Stahlbetonbau


Inhalt:

Die Verwendung der Finiten Elemente Methode für die Berechnung der Schnittgrößen sowie der Bemessung von Stahlbetontragwerken ist heutzutage gängige Praxis. Aufgrund vielfältiger Eingabemöglichkeiten und der Komplexität der Programme bestehen jedoch viele Fehlerquellen. Umso wichtiger ist es, die Berechnungsergebnisse auf Plausibilität zu prüfen. Für die Kontrolle elektronischer Bemessungsergebnisse sollen Überprüfungsmethoden mit unterschiedlichem Genauigkeitsgrad zusammengestellt bzw. erarbeitet werden. Diese Methoden sollen zunächst an einfachen Beispielen bis hin zu Komplexbeispielen angewendet werden.


Betreuer:

Dr. Rupert Walkner