Geschlechtergerechte Arbeitsbedingungen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Es ist nicht immer leicht, die Anforderungen des Berufslebens mit der familiären Verpflichtung der Kinderbetreuung zu vereinbaren. Mütter und Väter brauchen Organisationstalent und ein gutes Zeitmanagement, um den verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Eine gute und sichere Kinderbetreuung ist ein entscheidender Faktor, die Zusammenführung dieser beiden Lebensbereiche zu meistern. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen wie die PISA-Studie auf, dass es nicht nur um eine „Kinderaufbewahrung“ während der Arbeitszeit der Eltern gehen darf, sondern dass Kindereinrichtungen eine gute pädagogische Arbeit leisten müssen, um verantwortungsvoll mit der wichtigsten gesellschaftlichen Zukunftsressource „Kinder“ umzugehen und die individuelle Lebensplanung von Müttern und Vätern wirkungsvoll zu unterstützen. Zahlreiche Studien und Gutachten belegen, dass Familienfreundlichkeit künftig ein entscheidender Standortfaktor einer Region sein wird, und dass Unternehmen von familienfreundlichen Maßnahmen in hohem Maß profitieren.

Die Leopold-Franzens-Universität nimmt das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ und die Argumente für Familienfreundlichkeit ernst und möchte Möglichkeiten zur Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Kindern schaffen. Zu diesem Zweck wurden zwei Arbeitsgruppen ins Leben gerufen