SS 2016                                                   Thomas Steppan

618004 BA-SE 2 Kunstgattungen I (Malerei-Grafik-Neue Medien)

"Ikonen"

 

Zuerst sind bitte nur die unterstrichenen Themen (pro Termin immer eines) gemäß der Reihenfolge der Termine zu vergeben, danach die zweiten Themen!

 

  1. März

Vorbesprechung. Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten. Überblick zu den Ikonen

 

  1. März
    • Portraits in der römischen Malerei: Ehepaar im Haus des Terentius Neo in Pompeji; Klapptriptychon mit männlichem Portrait, Isis und Sarapis (Malibu, Ghetty Museum, Inv. Nr. 74 AP. 20-22); Tondo mit den Portraits von Kaiser Septimius Severus und seiner Familie (Berlin, Staatl. Museen, Preuss. Kulturbesitz, Antikensammlung Inv. Nr. 31329); Goldglasportrait (Rom, Vatikanische Museen)
  • Mumienportraits aus Fayum im ägyptischen Museum von Kairo (CG 33230; CG 33231; CG 33240; CG 33243; CG 33264; CG 33267)

 

  1. April
  • Frühe ägyptische und nordafrikanische Enkaustik-Ikonen: Christus mit Menas (Paris, Louvre); Markus-Tafel und Erzengel Michael-Tafel (Paris, Cabinet des Médailles); Apa Abraham aus Bawit (Berlin, Staatliche Museen)
  • Mosaisches Bilderverbot versus antike Bildtradition. Zur Ikonenverehrung, Ikonenbekämpfung, Ikonenverteidigung und Bildertheologie. Grundlagen und Positionen anhand von Bildern und Texten, sowie Vorstellungen zur wunderbaren Enstehung und Wirkmacht von Bildern ( Abdruckbilder, Acheiropoiiten und Lukasbilder)

 

  1. April
  • Bedeutende Marienbilder Konstantinopels und die Quellen: Hodegetria, Nikopoia, Blachernitissa, Hagiosoritissa, Eleousa und die Ikone mit den „Fünf Marien“ im Katharinenkloster am Sinai (11. Jh.). Quellen: Theodor Synkellos Predigt zur Belagerung der Stadt; Georg von Pisidien zu Heraklios; Konstantin VII. Porphyrogennetos über den Besuch des Kaisers in der Blachernenkirche; Biographie Andreas‘ des hl. Narren; Michael Psellos Rede über das Vorhandwunder in den Blachernen; Niketas Choniates Historia zur Nikopoia; Lateinischer Reliquienkatalog Konstantinopels aus dem frühen 12. Jh.
  • Frühe römische Ikonen II – Die Madonnen: Salus Populi Romani; Madonna della Clemenza; Marienikone aus S. Maria Antiqua; Madonna vom Pantheon; Madonna von S. Sisto

 

  1. April
  • Frühe Ikonen des 6. bis 7. Jh.s im Katharinenkloster am Sinai: Christus Pantokrator; Christus Emanuel; Thronende Maria mit Heiligen; Maria mit Kind (heute in Kiew)
  • Votivmosaiken in der Demetriuskirche in Thessaloniki

 

  1. Mai
  • Frühe Ikonen des 6. bis 7. Jh.s vom Katharinenkloster am Sinai: Petrus; Johannes der Täufer (heute in Kiew); Sergius und Bakchos (heute in Kiew)
  • Ikone und Reliquiar: Reliquienkasten aus der Capella Sancta Sanctorum im Museo della Biblioteca Apostolica Vaticana (Inv. Nr. 1883 a/b); Staurothek im Museo della Biblioteca Apostolica Vaticana (Inv. Nr. 1898 a/b)

 

 

  1. Mai
  • Mandylion. Geschichte und Verbreitung
  • Tragikonen und doppelseitige Prozessionsikonen: Passionsikone von Kastoria (Archäologisches Museum); Glykophilousa in Philotheou am Berg Athos

 

  1. Mai
  • 13. Marienikonen am Berg Athos: Axion Estin im Protaton von Karyais; Portaitissa in Iveron; Gorgoepikoos in Dochiariou; Tricherousa in Chilandar
  • Mosaikikonen im Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel (Hodegetria; Johannes der Täufer) und am Athos (Hodegetria in Chilandar; Demetrios und Georgios in Xenophontos)

 

  1. Mai
  • Palladien: Nikopoia aus Konstantinopel in San Marco in Venedig; Vladimirskaja (Tretjakov-Galerie in Moskau)
  • Ikonen aus Zypern (Theotokos Hagiosoritissa aus dem Panhagia-Kloster von Machairas; Christos Philanthropos und Theotokos Eleousa aud der Enkleistra von Hagios Neophytos; Christus und Maria aus dem Arakos-Kloster in Lagoudera; Hl. Nikolaos tes Steges-Ikone aus Kakopetria)

 

  1. Mai
  • Ikonen vom Balkan: Die Sammlung des Ikonenmuseums von Ohrid
  • Ikonen aus Georgien: Die Sammlung im Museum von Mestia in Swanetien

 

  1. Juni
  • Komplexe Ikonen I: szenische und figurenreihende Epistyl-Ikonen im Katharinenkloster am Sinai und im Kloster Vatopaidi auf Athos
  • Komplexe Ikonen II: szenische und figurenreihende Menologionikonen im Katharinenkloster am Sinai

 

  1. Juni
  • Komplexe Ikonen IV: Polyptychen, Szenenzyklen und Bilderwandikonen im Katharinenkloster am Sinai
  • Komplexe Ikonen: Ikonen mit Ikonenrahmen im Katharinenkloster am Sinai: Nikolaus-Ikone; Gottesmutter von Kykkos; Kreuzigungsikone am Sinai; Vitaikonen am Sinai

 

  1. Juni
  • Spätbyzantinische Ikonen: Deēsis-Mosaik in der Hagia Sophia; Johannes der Täufer im British Museum; Calahorra-Ikonen (National Gallery of Art, Washington)
  • Topographie und Kult der Ikonen nach schriftlichen Quellen: Stiftertypikon des Kaisers Johannes II. Komnenos für das Pantokrator-Kloster in Kontantinopel; Typikon des Isaak Komnenos für das Kosmosoteira-Kloster in Pherrai; Typikon der Kaiserin Irene für das Kecharitomenekloster in Konstantinopel; Typikon des Gregorios Pakourianos für das Kloster der Gottesmutter Petrisa in Bačkovo; Diataxis des Michael Attaleiates für das Christus Panoiktirmon-Kloster in Konstantinopel; Inventar des Gottesmutter Eleousa-Klosters in Veljusa; Inventar des Klosters der Gottesmutter von Xylourgos am Berg Athos; Traktat des Michael Psellos über eine Kreuzigungsikone

 

  1. Juni