Dr. Viola Vahrson

 

Tel: +43 (0)512 507 4419

Fax: +43 (0)512 507 2887

Viola.Vahrson@uibk.ac.at 

 

geb. 1968 in Herne; Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Slawischen Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin; 1996 Gastkuratorin am Jacksonville Museum of Contemporary Art; 1997-1999 Volontariat an der Berlinischen Galerie. Landesmuseum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur; 2004 Promotion zum Dr. phil. an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig; 2003 – 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. 2005-2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

 

Konzeption und Organisation von Projekten, Ausstellungen, Kooperationen

(Auswahl) 

Escape, 2009-2011, Kooperation zwischen der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig, der Malmö Art Academy, der International Academy of Art Palestine und MAUMAUSSchool of Visual Arts, Lissabon; Vorträge, Seminare, Workshops, Ausstellung.

Geschenk / Dar, 2009,  Kooperation zwischen der HBK und der Arts Academy University of Split, Vorträge, Seminare, Workshops, Ausstellung.

Faulheit, 2007, Kooperationsprojekt zwischen der HBK und der Moholy-Nagy University of Arts and Design, Budapest, Seminare, Reiseforschung, Symposium, Workshops, Ausstellung.

CrossKick 2006/2007,  Konzeption in Zusammenarbeit mit Carina Herring, Ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (AdKV), Kooperationen zwischen 13 Deutschen Kunstvereinen und über 30 Europäischen Kunsthochschulen.

Es lebt, sie werden sehen, wie es eine Stadt durcheinander bringt, 2005, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Kooperation von Kunst, Design und Wissenschaft; Seminare, Ausstellung.

MM Mobile Museen – Das Künstlermuseum auf Reisen, 2003/2004, Wissenschaftliche Leitung, Potsdamer Platz, Berlin, Museumsquartier Wien, Centre Cultural Can Fabra, Barcelona,

Permanent/ Impermanent, Amerikanische Fotografie der 1960er – 1990er Jahre, 1996, The Jacksonville Museum of Contemporary Art.

Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V, Gründungsmitglied, 1994.

 


 

Buchpublikationen, Herausgeberschaft 

Faulheit, hrsg. von Viola Vahrson und Hannes Böhringer, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2008.

Die Radikalität der Wiederholung. Interferenzen und Paradoxien im Werk Sturtevants,

Fink Verlag München 2006.

Es lebt – Sie werden sehen wie es eine Stadt durcheinander bringt, Ausstellungskatalog, hrsg. von Frances Scholz, Viola Vahrson, Braunschweig 2005.

Museumsinszenierungen. Zur Geschichte der Institution des Kunstmuseums. Die Berliner Museumslandschaft 1830-1990, hrsg. von Alexis Joachimides, Sven Kuhrau, Viola Vahrson, Nikolaus Bernau, Dresden & Basel 1995.

 


 

Publikationen in Anthologien, Katalogen und Periodika (Auswahl)

Dazwischen ist ein Drahtseilakt, In: Monika Brandmeier. Sachverhalt. Arbeiten/Works 1982-2009, hrsg. von Bernd Heise und Tobias Hoffmann, Dresden 2009

Verausgabung und Souveränität: Die Performance LIGHT/DARK von Marina Abromovic und Ulay, In: Überfluss und Überschreitung, Die kulturelle Praxis des Verausgabens, hrsg. von Christine Bähr, Suse Bauschmid, Thomas Lenz, Oliver Ruf (Hg.) Bielefeld 2009, S. 159-170.

Aushalten: Widerstand ohne Widerstand, Rhythm 0 von Marina Abramovic, In: Nichtstun in der Neuen Gesellschaft, Berlin 2008, S. 202-207.

Muße: flüchtig, scheu und anspruchsvoll, In: Nichtstun in der neuen Gesellschaft, Berlin 2008, S. 14-19.

Beyond the line: Die Entkleidung der Klugen und Törichten Jungfrauen von Niklaus Manuel Deutsch, In: Beyond the line, Katalog zur Ausstellung, Braunschweig 2007, S.104-108.

Verlust und Verschwendung: zum Werk  Sturtevants, In:. Kippfiguren der Wiederholung, Interdisziplinäre Untersuchungen zur Figur der Wiederholung in Literatur, Kunst und Wissenschaften hrsg. von: Svenja Flaßpöhler, Tobias Rausch, Christina Wald, Frankfurt am Main 2007, S.17-22 

Über und Unterirdisches von Fischli und Weiss, Das Kanalvideo

In: Blickfeld Gegenwartskunst. Aus der Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg, hrsg. von Annelie Lüttgens, Katharina Sykora, Köln 2005, S.33-53.

Psychotrope Wohnwagen, In: Es lebt – Sie werden sehen wie es eine Stadt durcheinander bringt, Ausstellungskatalog, hrsg. von Frances Scholz, Viola Vahrson, Braunschweig 2005, o.P. 

Zeitliche Interferenzen im Werk Elaine Sturtevants, In: Momente im Prozess, Zeitlichkeit künstlerischer Produktion, hrsg. von Karin Gludovatz und Martin Peschken , Berlin 2004, S.183-192.

Der Rot Block, In: Hans-Jörg Wiegner: Rot Block, Ausstellungskatalog, Berlin 1999. o.P. 

Anton Henning - The Manker Melody Makers, In: Missing Link, Menschen - Bilder in der Photographie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Christoph Doswald, Bern 1999. 

Zu einigen Fragen der Photographischen Lichtgestaltung, In: Lichtseiten. Die schönsten Bilder aus der Photographischen Sammlung der Berlinischen Galerie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Janos Frecot Berlin 1998, S.15-22.

Textbeiträge zu Werken der klassischen Moderne: Holzschnitte der Brücke-Künstler: Erich Heckel, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff (S.48); Otto Müller (S.52); El Lissitzky (S.98); Ivan Puni (S.100); Wladimir Tatlin (S.108); Alexander Rodtschenko (S.110,112); Das Fotogramm (S.114); George Grosz (S.134); Fred Thieler (S.192); Rolf Szymanski, Walter Stöhrer (S.198), In: 100 Jahre Kunst im Aufbruch, Die Sammlung der Berlinischen Galerie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Jörn Merkert, Bonn 1998. 

Interview mit Thorsten Goldberg, In: Körper und Betrug, Galerie Wohnmaschine (Hg.) Berlin 1996.

Die Krise der historischen Kunstbetrachtung. Die Berliner Abgußsammlung zwischen Enzyklopädie und Aura, In: Alexis Joachimides, Sven Kuhrau, Viola Vahrson, Nikolaus Bernau (Hg.): Museumsinszenierungen. Zur Geschichte der Institution des Kunstmuseums. Die Berliner Museumslandschaft 1830-1990, Dresden & Basel 1995, S.81-92.

Zeichen der Zerstörung bewahren, In: Museumsinsel Berlin, Wettbewerb zum Neuen Museum, 1994, S.124. (ebenfalls in: Neue Zeit, 31.3.1994).

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben scrollen