iup Newsletter September 2013

Liebe Leserinnen und Leser,

vom 9. bis 13. Oktober ist es wieder so weit: Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Pforten. Besuchen Sie uns auf der Buchmesse und lernen Sie unsere aktuellen Bücher kennen, unseren Stand finden Sie in Halle 4.2 – F90. Bernd Schuchter stellt am 10. Oktober, 13.30 Uhr am Stand der IG AutorInnen in Halle 4.1 B13 seinen Roman "Link und Lerke" vor, Robert Kleindienst am 13. Oktober, 13.00 Uhr seinen Roman "Nicht im Traum". Viele unserer Neuerscheinungen finden Sie auch open access, denn Wissenschaft wird überwiegend von öffentlicher Hand finanziert. Daher sollten die Forschungsergebnisse im Internet kostenlos und ohne Lizenzbeschränkungen zugänglich sein. Darüber hinaus erhöht open access die internationale Sichtbarkeit, den Wissenstransfer und die Wissensvernetzung.

Eine spannende Lektüre wünschen Ihnen
innsbruck university press und die edition laurin

Themen dieser Ausgabe

Klima, Wetter, Gletscher im Wandel

Alles unterliegt einem Wandel, so auch die klimatischen Bedingungen in den Alpen. Vor allem in den letzten Jahrzehnten war dieser Wandel gut zu beobachten: Das deutliche Abschmelzen der Gletscher ist ein unübersehbares Zeichen für ein Ansteigen der Temperatur. WissenschaftlerInnen der Alpinen Forschungsstelle Obergurgl haben über Jahre hinweg im inneren Ötztal Daten gesammelt, um diese Veränderungen zu dokumentieren. weiter

Schön und sicher – der Blick auf die Alpen

Schutzstrategien, welche die Erschließung und Aneignung des Alpenraums für den Menschen ermöglichen, sind ein ästhetisch kaum beachteter Aspekt innerhalb der Auseinandersetzung mit alpiner Landschaft. Anhand von Bildbeispielen der Kunst vom 18. Jahrhundert bis zu zeitgenössischen Arbeiten zeichnet Doris Hallama die Rolle nach, welche die Repräsentation von Sicherheit für die Darstellung alpiner Landschaft spielt. Das Buch wird am 24. Oktober um 19 Uhr im liber wiederin in Innsbruck präsentiert. weiter

Öffentliche Religionen in Österreich

Die in diesem Buch versammelten Beiträge untersuchen die Religionspolitik der wichtigsten öffentlich anerkannten Religionsgemeinschaften in Österreich sowie deren zivilgesellschaftliches und öffentliches Engagement. Zentrales Anliegen der Beiträge ist es, den Begriff der public religions im österreichischen Kontext zu konkretisieren und damit einen theoretischen und empirischen Beitrag zur aktuellen politischen und wissenschaftlichen Debatte über Religion und Politik zu leisten. weiter

Globalization and the City

Die Welt ist heute viel weniger ein globales Dorf als eine global city. Dieses weltumspannende Netzwerk urbaner Räume der Verdichtung steht in einem wechselseitigen Verhältnis zu Globalisierung: es gestaltet sie zugleich, wie sie auch durch sie beständig mitgestaltet wird. Aber die Bedeutung von Städten ist alles andere als neu. Weltweit waren sie entscheidend für Kultur und Zivilisation, sie erlaubten eine Zentralisierung von Macht und Wissen und sie waren zentral für die Arbeitsteilung und die Organisation der Massennachfrage. Als Plätze der anhaltenden Interaktion waren und sind Städte außerdem prototypische Orte, an denen sich Globalgeschichte ereignet. weiter

Austria´s International Position after the End of the Cold War

Das Ende des Kalten Krieges läutete für Österreich eine neue Ära ein. Die Bedeutung des neutralen Staates als Vermittler zwischen Ost und West nahm nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ab und ebnete den Weg zum Beitritt zur Europäischen Union 1995. Trotzdem behielt Österreich den für seine Identität wichtigen Status der Neutralität bei und verzichtete auf einen Beitritt zur NATO. Die Aufsätze von Band 22 der Contemporary Austrian Studies gehen der Frage nach, in wie weit sich Österreich in den letzten 25 Jahren verändert hat. Das Buch wird am 28. Oktober um 19.00 Uhr in der Diplomatischen Akademie in Wien präsentiert. weiter

Für euch, die ihr träumt

Nach Jahren des Schweigens taucht der Isländer Bjarki wieder in Marilenas Leben auf, die mit ihrer Familie in einer Kleinstadt lebt und sich um ihre Ziehtante Regine kümmert. Marilenas Leben gerät zunehmend aus den Fugen: Die beiden verband eine große Liebe, die von einem tragischen Ereignis überschattet wurde. Birgit Unterholzner zeichnet in ihrem zweiten Roman das filigrane Porträt einer Frau, die am Leben, an der Liebe, vor allem aber an sich selbst zweifelt. Alle Termine unserer laurin-Buchpräsentationen finden Sie hier.

 

Weitere Neuerscheinungen, die neuen Verlagsprogramme sowie Informationen zu unseren Serviceleistungen finden Sie auf unserer Website bzw. auf www.editionlaurin.at

Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier.
Impressum
innsbruck university press . iup
Universität Innsbruck
ICT-Technologiepark, Technikerstraße 21a, EG
A-6020 Innsbruck
E-Mail: iup@uibk.ac.at
Fax: +43 512 507 9812