Forschen in der Euregio

Gemeinsame Forschungsinitiativen

Die universitäre Zusammenarbeit innerhalb der Euregio ist ein kontinuierlicher Prozess. Die gemeinsamen Forschungsinitiativen stellen ein Zeichen der starken Vernetzung zwischen den Universitäten Bozen, Innsbruck und Trient sowie anderen Einrichtungen und Forschungsinstitute dar.

 

Im Folgenden findet sich ein Überblick über diese gemeinsamen Forschungsaktivitäten:

  

Accademia di Merano
Akademie deutsch-italienischer Studien Meran | Freie Universität Bozen | Universität Innsbruck | Università di Trento
 
Menschenwürde und Menschenrechte. Die universitäre Plattform “Menschenwürde und Menschenrechte“ (kurz EUPHUR) setzt sich zum Ziel, grundsätzliche Fragen der Menschenwürde sowie zentrale Themen aktueller Menschenrechtsdebatten wissenschaftlich aufzuarbeiten und zu reflektieren, um auf diese Weise gesellschaftliche Diskurse anzustoßen und zu begünstigen... [weiter]

 


 

Food and Health
Lead: FEM | Partner: Freie Universität Bozen, Universität Innsbruck, Università di Trento, Eurac, UMIT Tirol, Laimburg Research Centre, ASAA, APSS
 
Das EFH Projekt baut auf dem “one health” Konzept auf und wird sich mit der Frage beschäftigen, wie Umwelt, Nahrung und Gesundheit mit Obesitas und gesundem Altern zusammenhängen.

 


 

science
Beteiligung der Freien Universität Bozen, Universität Innsbruck und Università di Trento
 
Der Euregio-Wissenschaftsfond richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an mehrjährigen Forschungsprojekten in allen drei Forschungsstandorten der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino arbeiten.

 


 

Geschichte
Freie Universität Bozen, Universität Innsbruck und Università di Trento
 
„Historegio“ ist ein mit dem EVTZ Euregio gemeinschaftlich betriebenes, regionalgeschichtliches Forschungs- und Vermittlungsprojekt. Es setzt sich zum Ziel, die regionalgeschichtliche Forschung der drei Universitäten zum Historischen Tirol aufzuwerten und auf eine kooperative Grundlage zu stellen.

 


 

Economy
Freie Universität Bozen, Universität Innsbruck und Università di Trento
 
Das Euregio Economics Meeting bot WissenschafterInnen aus dem Forschungsbereich Wirtschaft der Universitäten Bozen, Innsbruck und Trient sowie anderer Forschungseinrichtungen innerhalb der Euregio die Möglichkeit, die jeweilige Forschungsarbeit in einem informellen Umfeld zu präsentieren und diskutieren. 

 


 

Grenzen
Freie Universität Bozen, Universität Innsbruck und Università di Trento
 
Shifting Boundaries - Grenzverschiebungen - confini in movimento. Die Konferenz bot als interdisziplinäres Diskussionsforum eine Plattform, auf der sich potentielle Forschungspartner treffen und die Voraussetzungen für eine künftige Forschungszusammenarbeit schafften.


Nach oben scrollen