Gregor Christandl

assoz. Prof. Dr. iur., LL.M. (Yale)

Institutsleiter


 portraet-christandl-hp

 

Tel:

+43 512 507 80208

Fax:

+43 512 507 80299

 

e-mail

Forschungsschwerpunkte:

Vergleichendes Erb- und Schuldrecht, Europäisches Privatrecht, Privatrechtsvergleichung, Internationales Privatrecht

Werdegang:

Geboren 1980 in Südtirol – 1999-2003 Studium der Rechtswissenschaften (Integriertes Diplomstudium Italienisches Recht) an der Universität Innsbruck (mit Auszeichnung); 2000-2003 Studienassistent bei Prof. Gerhard Köbler, Institut für Rechtsgeschichte, Universität Innsbruck; 2003 Verleihung des Stipendiums aus der „Dr. Otto Seibert Stipendienschenkung“ aufgrund hervorragenden Studienerfolgs durch den Rektor der Universität Innsbruck; Leistungsstipendium der Universität Innsbruck; 2003 ASP Short Study Program, University of New Orleans, USA; Projektmitarbeiter im Bereich Sprache und Recht der Europäischen Akademie (EURAC), Bozen; 2003-2004 Gerichtspraxis im Gerichtssprengel Innsbruck; 2003-2006 Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften (mit Auszeichnung); seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Bernhard Eccher) und Lehrbeauftragter am Institut für Italienisches Recht, Universität Innsbruck; 2006 Verleihung des „Franz-Gschnitzer-Förderungspreises“ der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Innsbruck (Dissertationspreis); 2006-2008 Anwaltspraktikum, Bozen; 2008 Junior Scientist am Institut für Europäisches Schadenersatzrecht (Helmut Koziol), Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien; 2009 Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Universität Innsbruck (gem. mit Dagmar Hinghofer-Szalkay); 2009-2010 Masterstudium an der Yale Law School, New Haven, USA; 2010 Förderpreis der Juristischen Blätter 2009 (gem. mit Dagmar Hinghofer-Szalkay); Research Assistant bei Alexander Stremitzer, Yale Law School; 2010-2012 Wissenschaftlicher Referent (Spanien) am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg und Habilitand bei Reinhard Zimmermann; Dezember 2012 Rückkehr an das Institut für Italienisches Recht, Universität Innsbruck, August 2013 Ernennung zum Assistenzprofessor; 2014 Otto-Seibert Preis zur Förderung von Forschung für gesellschaftliche Benachteiligte; November 2015 Habilitation im Fach Bürgerliches Recht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht, Universität Innsbruck, Februar 2017 Assoziierter Professor, Universität Innsbruck; März 2017 Leiter des Instituts für Italienisches Recht, Universität Innsbruck. 

Schriftenverzeichnis:

• Monographien und andere selbständige Publikationen

La risarcibilità del danno esistenziale (Il diritto privato oggi), Giuffrè, Milano 2007, Dissertation, Universität Innsbruck 2006, XVIII, 600 S.
besprochen von: F. Bravo, in: A. Balloni/R. Bisi (Hg.), Processi di vittimizzazione e reti di sostegno alle vittime, Milano, Franco Angeli, 2008, 165 ff.

Handbuch Italienisches Zivilrecht (Schriftenreihe zum Italienischen Recht), Linde, Wien 2009, 883 S. (gemeinsam mit Bernhard Eccher, Francesco A. Schurr).
besprochen von: F. Kruis, in: Jahrbuch für Italienisches Recht (Band 23), Aktuelle Entwicklungen im Handels-, Arbeits- und Zivilprozessrecht, 2011, 177-179.

Selbstbestimmtes Testieren in einer alternden Gesellschaft - Eine Untersuchung zum Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung, Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht Bd. 116, Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen 2016, XXVII, 451 Seiten.
Rezensionen:
Dieter Leipold, in: FamRZ, 2017, 1561-1562;
Claus-Henrik Horn, in: ErbR 2017, 291.
Robert Magnus, in: ErbR 2018, 59-60.

• Herausgeberschaften

Diritto civile. Casi e soluzioni con guida metodologica (Hg. gemeinsam mit E. Gallmetzer), Giuffrè, Milano, 2015.
Rezensionen:
S. Patti, in: Rivista di diritto civile, 2016, 164-166; 
M. Gebauer, in: Jahrbuch für Italienisches Recht 30 (2017) S. 121 ff.

Diritto civile. Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica (Hg. gemeinsam mit E. Gallmetzer), Giuffè, Milano, 2017.

Intra- und Interdisziplinarität im Zivilrecht – Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler Innsbruck 2017 ( Hg. gemeinsam mit Simon Laimer/Kristin Nemeth/Florian Skarics/Daniel Tamerl/Martin Trenker/Caroline Voithofer/Mathias Walch, Nomos, Baden-Baden 2018.

Mitherausgeber der Schriftenreihe „Handwerk und Dienstleister im Recht“, Institut für Italienisches Recht (seit 2016):
Matthias Haller, Die Aufteilung von öffentlichen Aufträgen in Lose in Südtirol, Tirol und Bayern, uip Innsbruck 2016 (Bd. 1).
Ernest D. Cuccarollo, Der Handwerksbetrieb im Online-Handel – Verbraucherschutz im Internet, Studia Innsbruck 2018 (Bd. 2).

• Beiträge in Sammelwerken, Kommentierungen, Handbüchern und Lexika

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Introduction before Art 2:101, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 231 - 235.

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:101: (1) Conditions for the Conclusion of a Contract (General), in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 236 - 248.

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:102: Intention, in: JJansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, S. 266 - 267.

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:103: Sufficient Agreement, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 268 - 217.

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:105: Merge Clause, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 281 - 284.

Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:106: Written Modification Only, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 285 - 288.

 Chapter 2 Formation of contract Section I: General Provisions Art 2:107: Promises Binding without Acceptance, in:Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 289 - 293.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:201: Offer, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 294 - 300.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:202: Revocation of an Offer, in:Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 301 - 312.

Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:203: Rejection, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 313 - 315.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:204: Acceptance, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 316 - 322.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:205: Time of Conclusion of the Contract, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 323 - 327.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:206: Time Limit for Acceptance, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 328 - 330.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:207: Late Acceptance, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 331 - 333.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:208: Modified Acceptance, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 334 - 338.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:209: Conflicting General Conditions, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 339 - 342.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:210: Professional's Written Confirmation, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 343 - 345.

 Chapter 2 Formation of contract Section II: Offer and Acceptance Art 2:211: Contracts not Concluded through Offer and Acceptance, in: Jansen, Nils; Zimmermann, Reinhard: Commentaries on European Contract Laws. Oxford: Oxford University Press,  2018, 346 - 347. 

Unternehmenserbrecht in Italien, in Martin Löhnig/Anatol Dutta/Peter Gottwald/Herbert Grziwotz/Dieter Henrich/Wolfgang Reimann/Dieter Schwab (Hg.), Unternehmenserbrecht in Europa – Beiträge zum europäischen Familien- und Erbrecht, Bd. 19, Gieseking, Bielefeld (2018) 49-69.

Comparative Remarks, in Karner/Steininger (Hg.), European Tort Law 2016, De Gruyter, Berlin/Boston, 2017, 694-708.

Il cellulare dei sogni, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano, 2017, 53-58.

Metodologia. Un metodo per la soluzione di casi di diritto civile, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano 2017, 1-7 (gemeinsam mit Evelyn Gallmetzer).

Vertragliche Sondererbfolge: der Pensionsfonds im italienischen Recht, in Schurr/Umlauft, Fstschrift für Bernhard Eccher (2017) 341-360.

Will-Substitutes in Italy, in Alexandra Braun/Anne Röthel (Hrsg.), Passing Wealth on Death – Will Substitutes in Comparative Perspective, Hart Publishing, Oxford, 2016, 131-157.

Un mandatario infedele, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano, 2015, 49-53.

Metodologia. Un metodo per la soluzione di casi di diritto civile, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano 2015, 1-5 (gemeinsam mit Evelyn Gallmetzer).

Danno esistenziale in diritto comparato, Digesto delle discipline privatistiche - Sezione civile, Agg. 7°, UTET, Torino 2012.

Die Proportionalhaftung als vorzugswürdiges Haftungsregime, in: Bea Verschraegen (Hg.), Interdisziplinäre Studien zur Komparatistik und zum Kollisionsrecht. Interdisciplinary Studies of Comparative and Private International Law, Jan Sramek Verlag, Wien 2010, 201 - 235 (gemeinsam mit Alexander Stremitzer).

Il danno esistenziale. Profili di diritto comparato: l'esperienza tedesca, in: Paolo Cendon, Augusto Baldassari (Hg.), Il danno alla persona, Bd. I, Zanichelli, Bologna 2006, 225 - 249.

Eine kurze Darstellung der neuesten Entwicklungen im italienischen Nichtvermögensschadensrecht unter besonderer Berücksichtigung des danno esistenziale, in: Erik Jayme, Heinz-Peter Mansel, Thomas Pfeiffer (Hg.), Klauselrichtlinie ‐ Mobiliarsicherheiten ‐ Strafverfolgung (Jahrbuch für Italienisches Recht, 18), C.F.Müller, Heidelberg 2005, 277 - 298.

 

• Aufsätze

Punitive damages und ordre public in Italien, Zeitschrift für Europarecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung (ZfRV) 2018, 123-129.

Testieren im Alter - Ein Plädoyer für den Schutz der Selbstbestimmung verletzlicher Erblasser, notar 10/2017, 339 - 349.

Der italienisch-österreichische Erbfall: Grundzüge des italienischen Erbrechts für die notarielle Praxis, NZ 2017, 201-218.

La recente riforma del diritto delle successioni in Austria: principi normativi e problemi, Rivista di diritto civile 2017, 423-442.

Das neue Erbrecht - ausgewählte Einzelfragen, NZ 2016, 1-14 (gemeinsam mit Kristin Nemeth).

Die Lebensgemeinschaft im gesetzlichen Erbrecht – zur Überwindung der reinen Statusorientierung im Intestaterbrecht, JBl 2016, 21 - 29.

Der Schutz pflegebedürftiger Erblasser vor Fremdbestimmung - eine kritische Bestandsaufnahme, JBl 2013, 681 - 697.

Multi-Unit-States in European Union Private International Law, Journal of Private International Law, vol. 9, n. 2 (2013) 219-243.

Ordenamientos plurilegislativos en el Reglamento (UE) de Sucesiones con especial referencia al ordenamiento jurídico español, InDret - Revista para el Análisis del Derecho, Nr. 3 (2013) www.indret.com/pdf/992.pdf (gemeinsam mit Pablo Quinzá Redondo).

Die Ehegatteninnengesellschaft im internationalen Privatrecht mit besonderer Berücksichtigung deutsch-spanischer Sachverhalte, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht mit Betreuungsrecht, Erbrecht, Verfahrensrecht, Öffentlichem Recht 21 (2012), 1692 - 1699.

Der spanische Schuldrechtsmodernisierungsentwurf im Lichte europäischer und internationaler Vertragsrechtsregelungen, ERPL 2012, 905 - 912.

Der Vertrag zugunsten Dritter im Entwurf für ein neues spanisches Schuldrecht im Spiegel des europäischen Vertragsrechts, ZEuP 2012, 245 - 269.

The 'dying' offer Rule in European Contract Law, ERCL 2011, 463 - 489.

Erbausschlagung und Gläubigerschutz - eine rechtsvergleichende Untersuchung zum Normzweck des § 83 Abs. 1 InsO, ZEuP 2011, 779 - 804.

Policy Options for Progress Towards a European Contract Law. Comments on the issues raised in the Green Paper from the Commission of 1 July 2010, COM (2010) 348 final, Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 2011, 371 - 438 (gemeinsam mit Jürgen Basedow et al.).

Loss of Enjoyment of Life: Pregiudizi alla realizzazione personale negli Stati Uniti, Responsabilità civile e previdenza 2010, 1181 - 1208.

Über Sinn und Funktion einer gesetzlichen Erheblichkeitsschwelle im Nichtvermögensschadensrecht – eine kritische Auseinandersetzung, JBl 2009, 284 - 298 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).
ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Juristischen Blätter 2009

Beeinträchtigungen der Entfaltungsmöglichkeiten der Person als ersatzfähiger immaterieller Schaden, ZfRV 2008, 82 - 87 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).

Das Ehenamensrecht italienischer Staatsbürger in Österreich, ZfRV 2008, 161 - 164.

Il danno esistenziale e la funzione nomofilattica della Cassazione, Resp.civ.prev. 2008, 870 - 882.

Ersatzansprüche für immaterielle Schäden aus Tötung naher Angehöriger ‒ eine rechtsvergleichende Untersuchung, ZfRV 2007, 44 - 63 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).

Principles of European Tort Law: Spunti in tema di danno non patrimoniale, Resp.civ.prev. 2006, 1987 - 1992.

Il danno esistenziale in Germania: dalla casistica alla giurisprudenza, Diritto&Giustizia 2005, 52 - 66.

Zum Anspruch österreichischer Staatsbürger auf Ersatz immaterieller Schäden in Italien, ZfRV 2005, 190 - 196.

• Entscheidungsanmerkungen

Das italienische Nichtvermögensschadensrecht nach 2008 - eine Lektion für Europa?, Corte di Cassazione (Sezioni Unite), 11.11.2008 - Nr. 26973, ZEuP 2011, 392 - 405.

Eppur si muove: sull’autonoma risarcibilità del danno esistenziale, Corte di Cassazione, 20.04.2007 - IIIa sez. civ., Nr. 9510, La responsabilità civile 2007, 802 - 814.

Anmerkung zu BGH 20.12.2012, IX ZR 56/12, §§ 83 I InsO, 2290 BGB: Mitwirkung des vertraglich eingesetzten Erben an Aufhebung der Erbeinsetzung, FamRZ 2012, 373, 376.

Anmerkung zu BGH 19.12.2014, V ZR 32/13: Erbschaftsannahme mit Vorbehalt der Inventarerrichtung nach italienischem Recht, FamRZ 2015, 657.

Anmerkung zu BGH 10.6.2015, IV ZR 69/14 [OLG Hamburg]:Ausgleichsansprüche aus Ehegatteninnengesellschaft bei spanischem Wohnsitz, FamRZ 2015, 1379-1389.

Anmerkung zu BGH 19.12.2014, V ZR 32/13, ZPO § 780 I; BGB § 1975; ital. Cc Art. 470 I Hs. 2 : Anwendbarkeit auf die Erbschaftsannahme mit Vorbehalt der Inventarerrichtung nach italienischem Recht, FamRZ 2015, 653 - 657.

• Rezensionen

Francesco Paolo Patti:  La determinazione convenzionale del danno (2015), in ZEuP 2018, 303-306.

Reiner Schulze (Hrsg.), Common European Sales Law – Commentary und Martin Schmidt-Kessel (Hrsg.), Der Entwurf für ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht – Kommentar, in Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht 2015/2, S. 54 - 55.

Antoni Vaquer Aloi/Esteve Bosch Capdevila/María Paz Sánchez González, Derecho Europeo de Contratos Libros II y IV del Marco Común de Referencia, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 2014, 444-446.

Carlos Esplugues Mota/Guillermo Palao Moreno (Hg.), Nuevas fronteras del derecho de la Unión Europea. Liber amicorum José Luis Iglesias Buhigues, 983 S., Tirant lo Blanch., RabelsZ 2013, 620-627.

Christian Baldus, Peter-Christian Müller-Graff (Hg.), Europäisches Privatrecht in Vielfalt geeint – Einheitsbildung durch Gruppenbildung im Sachen-, Familien- und Erbrecht?, 313 S., Sellier., GPR 2012, 43 - 44.

• Sonstiges

Stellungnahme zur österreichischen Erbrechtsreform (gem. mit K. Nemeth), http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/SNME/SNME_03420/index.shtml, 05.05.2015.

Diskussionsbericht zum Referat von Paul Oberhammer (Tagung der Zivilrechtslehrervereinigung, 2013), Archiv für die civilistische Praxis 214 (2014) 183-187.

Diskussionsbericht zum Referat von Rolf Stürner (Tagung der Zivilrechtslehrervereinigung 2013), Archiv für die civilistische Praxis 214 (2014) 55-59.

Italienisches Recht an der Universität Innsbruck, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 4 (2013) 914-916 (gemeinsam mit Bernhard Eccher).

Diskussionsbericht ZEuP Tagung 2012, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 4 (2012), 927 - 942 (gemeinsam mit Matteo Fornasier).

Submission on Article 76 of the Feasibility Study For an Optional European Contract Law (Contract Terms in Favour of Third Parties), http://ec.europa.eu/justice/contract/expert-group/index_en.htm, 01.07.2011. 

• Vorträge

Methodenlehre in Italien, Jahrestreffen der "Freundes des Hamburger Max Planck Instituts" - Methodenlehre, Hamburg, 30.6.2018.

Il dolo omissivo - una figura indocile tra autoresponsabilità e solidarietà, Universität Innsbruck, 28.6.2018.

Schadensersatz wegen Verletzung von Immaterialgüterrechten im italienischen Recht, 1. Bozner Wirtschaftsrechtstag – Italienisches, europäisches und internationales Immaterialgüterrecht, 15.6.2018, Bozen.

Requirements for Contract Formation in European Contract Law, Seminario "Towards a European Contract Law", Università degli Studi di Padova, 17.4.2018

„Il cellulare dei sogni“ Guida metodologica alla soluzione di casi di diritto civile, Università degli Studi di Verona, 10.4.2018.

La legítima y la libertad de testar en Alemania y Austria: tendencias actuales, Internationale Tagung “Presente y futuro del Derecho de sucesiones: las legítimas y la libertad de testar”, Universidad de Sevilla, 30.11-1.12.2017.

Formation of Contracts, Lectures in European Contract Law, Università Bocconi, Milano, 13.11.2017.

Diritto civile - guida metodologica alla soluzione di casi, Università degli Studi di Padova - Treviso, 30.10.2017.

Der Testamentsvollstrecker in Italien, Tagung Testamentsvollstreckung in Europa - 3. Symposium für europäisches Erbrecht, 6./7. Oktober 2017, Universität Regensburg, 6.10.2017.

Comparative Report on European Tort Law 2016, 16th Annual Conference on European Tort Law, Institute for European Tort Law, Austrian Academy of Sciences, Vienna, 20.-22. April 2017.

Il nuovo diritto delle successioni in Austria, Scuola di dottorato di diritto internazionale, diritto privato e diritto del lavoro, Università degli Studi di Padova, 17.3.2017.

La recente riforma del diritto delle successioni in Austria: principi normativi e problemi, Tagung Prospettive attuali del diritto ereditario in Austria e in Spagna, Università degli Studi di Padova, 13.1.2017

Unternehmenserbrecht in Italien, Tagung Unternehmenserbrecht in Europa - 2. Symposium für europäisches Erbrecht, 8./9. April 2016, Universität Regensburg, 8.4.2016.

Die Lebensgemeinschaft im gesetzlichen Erbrecht - Zur Überwindung der reinen Statusorientierung im Intestaterbrecht, Habilitationsvortrag, Universität Innsbruck, 13.11.2015.

Testieren in einer alternden Gesellschaft – Gedanken zum Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung in der Schweiz, Universität Bern, 4.11.2015.

Das italienische Pflichtteilsrecht, Tagung Pflichtteilsrecht, Universität Wien, 15.9.2015.

Will-Substitutes in Italy, Will-Substitutes from a Comparative Perspective, University of Oxford, UK, 27.-28.3.2015.

Maßnahmen zur Sicherung der Selbstbestimmung des Erblassers, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 15.01.2015.

Die Testierfreiheit pflegebedürftiger Menschen zwischen Autonomie und Paternalismus, Zivilrechtliches Forschungskolloquium Bern-Innsbruck, Universität Innsbruck, 2013, 7.6.2013.

Selbstbestimmung im Erbrecht, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 29.11.2012.

Principles of German Tort Law. Comparative Aspects and European Perspectives, 14th Hamburg - Tel Aviv Workshop on German and European Private Law, MPI für Privatrecht, Hamburg, 28.08.2012.

Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung, Tagung des Fachbeirats des Instituts, MPI für Privatrecht, Hamburg, 20.07.2012.

La reducción de la indemnización por razones de equidad - Principles of European Tort Law y modernización del derecho de responsabilidad civil en Austria, Seminario Europeo de Derecho Civil - Principios Europeos de Responsabilidad Extracontractual y Derecho de daños, Universidad Carlos III de Madrid, 11.10.2011.

Der Vertrag zugunsten Dritter im Entwurf für ein neues spanisches Schuldrecht, Konzil, Hamburg, 12.09.2011.

Tod bzw. Geschäftsunfähigkeit vor Vertragsschluss, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 14.04.2011.

Erbausschlagung in der Insolvenz - ein deutscher Sonderweg, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 18.11.2010.

Le esperienze straniere: Il danno esistenziale in Europa: progetti di riforma e European principles in tema di responsabilità civile, Il danno esistenziale nel nuovo sistema risarcitorio, Consiglio dell’Ordine degli Avvocati di Udine/Università degli Studi di Trieste e Udine,, 28.11.2008.

State Liability in Italy, The English Law Commission’s Consultation on Administrative Redress (Workshop), Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 14.11.2008.

Zur Ersatzfähigkeit von Beeinträchtigungen der Selbstentfaltungsmöglichkeiten der Person – ein deutschitalienischer Rechtsvergleich, Juristenrunde, European Centre of Tort and Insurance Law, Wien, 03.12.2007.

Il danno esistenziale nel sistema dei danni non patrimoniali. Il risarcimento del danno esistenziale, Bozen, 29.06.2007.

Il danno esistenziale nell’ambiente giuridico di lingua tedesca, Le nuove frontiere del danno non patrimoniale, Forlì, 15.10.2004.

• Lehrveranstaltungen

Lineamenti delle scienze giuridiche (diritto commerciale e imprenditoriale), Universität Innsbruck, Übung, Sommersemester 2005.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2005/06.

Lineamenti delle scienze giuridiche (diritto commerciale e imprenditoriale), Universität Innsbruck, Proseminar, Sommersemester 2006.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2006/07.

Lineamenti delle scienze giuridiche (diritto commerciale e imprenditoriale), Universität Innsbruck, Proseminar, Sommersemester 2007.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2007/08.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Sommersemester 2008.

Diritto civile (Anfängerübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2008/09.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2008/09.

Juristische Informations- und Arbeitstechnik, Universität Innsbruck, Vorlesung, Sommersemester 2009.

Diritto civile (Rechtsterminologie), Universität Innsbruck, Proseminar, Sommersemester 2009.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Sommersemester 2009.

Diritto privato (Rechtsvergleichende Vorlesung zum italienischen und österreichischen bürgerlichen Recht), Universität Innsbruck, Sommersemester 2011.

Doctorado Europeo Altea Asensi Merás: "Régimen jurídico de las subastas. Las subastas electrónicas en particular", Universidad de Alicante, Miembro del Tribunal de evaluación de tesis doctoral, 2012.

Diritto privato (Rechtsvergleichende Vorlesung zum italienischen und österreichischen bürgerlichen Recht), Universität Innsbruck, Sommersemester 2012.

Recht für Wirtschaftswissenschaften, Universität Innsbruck, Wintersemester 2012/13 (gemeinsam mit Esther Happacher, Marcello Maggiolo).

Einführung in das Italienische Recht unter bes. Berücksichtigung der Rechtsterminologie, Universität Innsbruck, Sommersemester 2013 (gemeinsam mit Esther Happacher).

Diritto civile (diritto internazionale privato), Universität Innsbruck, Sommersemster 2013.

Diritto civile (Anfängerübung), Universität Innsbruck, Sommersemester 2013.

Diritto civile (Seminar zum Vorschlag für ein Europäisches Kaufrecht), Universität Innsbruck, Sommersemester 2013.

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2013/14.

Diritto civile (diritto internazionale privato), Universität Innsbruck, Sommersemester 2014.

Diritto privato (Rechtsvergleichende Vorlesung zum italienischen und österreichischen bürgerlichen Recht), Universität Innsbruck, Sommersemester 2014.

Einführung in das Italienische Recht unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsterminologie, Universität Innsbruck, Sommersemester 2014.

Seminar zu Einzelfragen aus dem Vermögensrecht der Familie (gem. mit Prof. Dr. Stephan Wolf), Universität Bern (CH), Sommersemester 2014.

Diritto civile (für Anfänger) und Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2014/15

Diritto civile (für Anfänger), Universität Innsbruck, Sommersemester 2015

Diritto civile (diritto intern. privato), Universität Innsbruck, Sommersemester 2015

Diritto civile (ital. Erbrecht) (gem. mit Elisa De Belvis),  Universität Innsbruck, Sommersemester 2015

Diritto civile (für Anfänger) und Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2015/16

Diritto civile (diritto intern. privato), Universität Innsbruck, Sommersemester 2016

Diritto privato (gem. mit Prof. Bernhard Eccher), Universität Innsbruck, Sommersemester 2016

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Wintersemester 2016/17

Diritto civile (für DiplomandInnen und DissertantInnen), Universität Innsbruck, Wintersemester 2016/17

Diritto civile (Klausurenübung), Universität Innsbruck, Sommersemester 2017

Diritto civile (diritto intern. privato), Universität Innsbruck, Sommersemester 2017

Diritto civile (singoli contratti), Universität Innsbruck, Sommersemester 2017

Diritto civile (für DiplomandInnen), Universität Innsbruck, Sommersemester 2017

Diritto civile (diritto delle persone e di famiglia), Universität Innsbruck, Wintersemester 2017/18

Diritto civile (beni, diritti reali e pubblicità immobiliare), Universität Innsbruck, Wintersemester 2017/18

Diritto civile (für DiplomandInnen), Universität Innsbruck, Wintersemester 2017/18

Einführung in das italienische Privatrecht, Universität Innsbruck, Sommersemester 2018

Diritto civile (diritto intern. privato), Universität Innsbruck, Sommersemester 2018

Diritto civile (für DiplomandInnen und DissertantInnen), Universität Innsbruck, Sommersemester 2018

Einführung in das italienische Privatrecht, Universität Innsbruck, Wintersemester 2018/19

Diritto civile (beni, diritti reali e pubblicità immobiliare), Universität Innsbruck, Wintersemester 2018/19

Diritto civile (für Diplomandinnen und DissertantInnen), Universität Innsbruck, Wintersemester 2018/19

 

 

 

 


Schriftenverzeichnis:

Monographien und andere selbständige Publikationen

    • La risarcibilità del danno esistenziale (Il diritto privato oggi), Giuffrè, Milano 2007, Dissertation, Universität Innsbruck 2006, XVIII, 600 S.
      • besprochen von: F. Bravo, in: A. Balloni/R. Bisi (Hg.), Processi di vittimizzazione e reti di sostegno alle vittime, Milano, Franco Angeli, 2008, 165 ff.
    • Handbuch Italienisches Zivilrecht (Schriftenreihe zum Italienischen Recht), Linde, Wien 2009, 883 S. (gemeinsam mit Bernhard Eccher, Francesco A. Schurr).
      • besprochen von: F. Kruis, in: Jahrbuch für Italienisches Recht (Band 23), Aktuelle Entwicklungen im Handels-, Arbeits- und Zivilprozessrecht, 2011, 177-179.
    • Diritto civile. Casi e soluzioni con guida metodologica (gemeinsam mit E. Gallmetzer), Giuffè, Milano, 2015.
      • besprochen von: S. Patti, in: Rivista di diritto civile, 2016, 164-166.
    • Selbstbestimmtes Testieren in einer alternden Gesellschaft - Eine Untersuchung zum Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung, Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht Bd. 116, Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen 2016, XXVII, 451 Seiten.
      • Rezensionen: Dieter Leipold, in: FamRZ, 2017, 1561-1562;
      •  Claus-Henrik Horn, in: ErbR 2017, 291.
      • Robert Magnus, in: ErbR 2018, 59-60.
    • Diritto civile. Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica (gemeinsam mit E. Gallmetzer), Giuffè, Milano, 2017.
    • Beiträge in Sammelwerken, Kommentierungen, Handbüchern und Lexika
    • Unternehmenserbrecht in Italien, in Martin Löhnig/Anatol Dutta/Peter Gottwald/Herbert Grziwotz/Dieter Henrich/Wolfgang Reimann/Dieter Schwab (Hg.), Unternehmenserbrecht in Europa – Beiträge zum europäischen Familien- und Erbrecht, Bd. 19, Gieseking, Bielefeld (2018) 49-69.
    • Comparative Remarks, in Karner/Steininger (Hg.), European Tort Law 2016, De Gruyter, Berlin/Boston, 2017, 694-708.
    • Il cellulare dei sogni, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano, 2017, 53-58.
    • Metodologia. Un metodo per la soluzione di casi di diritto civile, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano 2017, 1-7 (gemeinsam mit Evelyn Gallmetzer).
    • Vertragliche Sondererbfolge: der Pensionsfonds im italienischen Recht, in Schurr/Umlauft, Fstschrift für Bernhard Eccher (2017) 341-360.
    • Will-Substitutes in Italy, in Alexandra Braun/Anne Röthel (Hrsg.), Passing Wealth on Death – Will Substitutes in Comparative Perspective, Hart Publishing, Oxford, 2016, 131-157.
    • Un mandatario infedele, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano, 2015, 49-53.
    • Metodologia. Un metodo per la soluzione di casi di diritto civile, in Christandl/Gallmetzer (Hg.), Diritto civile -  Casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè, Milano 2015, 1-5 (gemeinsam mit Evelyn Gallmetzer).
    • Danno esistenziale in diritto comparato, Digesto delle discipline privatistiche - Sezione civile, Agg. 7°, UTET, Torino 2012.
    • Die Proportionalhaftung als vorzugswürdiges Haftungsregime, in: Bea Verschraegen (Hg.), Interdisziplinäre Studien zur Komparatistik und zum Kollisionsrecht. Interdisciplinary Studies of Comparative and Private International Law, Jan Sramek Verlag, Wien 2010, 201 - 235 (gemeinsam mit Alexander Stremitzer).
    • Il danno esistenziale. Profili di diritto comparato: l'esperienza tedesca, in: Paolo Cendon, Augusto Baldassari (Hg.), Il danno alla persona, Bd. I, Zanichelli, Bologna 2006, 225 - 249.
    • Eine kurze Darstellung der neuesten Entwicklungen im italienischen Nichtvermögensschadensrecht unter besonderer Berücksichtigung des danno esistenziale, in: Erik Jayme, Heinz-Peter Mansel, Thomas Pfeiffer (Hg.), Klauselrichtlinie ‐ Mobiliarsicherheiten ‐ Strafverfolgung (Jahrbuch für Italienisches Recht, 18), C.F.Müller, Heidelberg 2005, 277 - 298.
  1. Aufsätze

    • Testieren im Alter - Ein Plädoyer für den Schutz der Selbstbestimmung verletzlicher Erblasser, notar 10/2017, 339 - 349.
    • Der italienisch-österreichische Erbfall: Grundzüge des italienischen Erbrechts für die notarielle Praxis, NZ 2017, 201-218.
    • La recente riforma del diritto delle successioni in Austria: principi normativi e problemi, Rivista di diritto civile 2017, 423-442.
    • Das neue Erbrecht - ausgewählte Einzelfragen, NZ 2016, 1-14 (gemeinsam mit Kristin Nemeth).
    • Die Lebensgemeinschaft im gesetzlichen Erbrecht – zur Überwindung der reinen Statusorientierung im Intestaterbrecht, JBl 2016, 21 - 29.
    • Der Schutz pflegebedürftiger Erblasser vor Fremdbestimmung - eine kritische Bestandsaufnahme, JBl 2013, 681 - 697.
    • Multi-Unit-States in European Union Private International Law, Journal of Private International Law, vol. 9, n. 2 (2013) 219-243.
    • Ordenamientos plurilegislativos en el Reglamento (UE) de Sucesiones con especial referencia al ordenamiento jurídico español, InDret - Revista para el Análisis del Derecho, Nr. 3 (2013) www.indret.com/pdf/992.pdf (gemeinsam mit Pablo Quinzá Redondo).
    • Die Ehegatteninnengesellschaft im internationalen Privatrecht mit besonderer Berücksichtigung deutsch-spanischer Sachverhalte, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht mit Betreuungsrecht, Erbrecht, Verfahrensrecht, Öffentlichem Recht 21 (2012), 1692 - 1699.
    • Der spanische Schuldrechtsmodernisierungsentwurf im Lichte europäischer und internationaler Vertragsrechtsregelungen, ERPL 2012, 905 - 912.
    • Der Vertrag zugunsten Dritter im Entwurf für ein neues spanisches Schuldrecht im Spiegel des europäischen Vertragsrechts, ZEuP 2012, 245 - 269.
    • The 'dying' offer Rule in European Contract Law, ERCL 2011, 463 - 489.
    • Erbausschlagung und Gläubigerschutz - eine rechtsvergleichende Untersuchung zum Normzweck des § 83 Abs. 1 InsO, ZEuP 2011, 779 - 804.
    • Policy Options for Progress Towards a European Contract Law. Comments on the issues raised in the Green Paper from the Commission of 1 July 2010, COM (2010) 348 final, Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 2011, 371 - 438 (gemeinsam mit Jürgen Basedow et al.).
    • Loss of Enjoyment of Life: Pregiudizi alla realizzazione personale negli Stati Uniti, Responsabilità civile e previdenza 2010, 1181 - 1208.
    • Über Sinn und Funktion einer gesetzlichen Erheblichkeitsschwelle im Nichtvermögensschadensrecht – eine kritische Auseinandersetzung, JBl 2009, 284 - 298 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).
      • ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Juristischen Blätter 2009
    • Beeinträchtigungen der Entfaltungsmöglichkeiten der Person als ersatzfähiger immaterieller Schaden, ZfRV 2008, 82 - 87 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).
    • Das Ehenamensrecht italienischer Staatsbürger in Österreich, ZfRV 2008, 161 - 164.
    • Il danno esistenziale e la funzione nomofilattica della Cassazione, Resp.civ.prev. 2008, 870 - 882.
    • Ersatzansprüche für immaterielle Schäden aus Tötung naher Angehöriger ‒ eine rechtsvergleichende Untersuchung., ZfRV 2007, 44 - 63 (gemeinsam mit Dagmar Hinghofer-Szalkay).
    • Principles of European Tort Law: Spunti in tema di danno non patrimoniale, Resp.civ.prev. 2006, 1987 - 1992.
    • Il danno esistenziale in Germania: dalla casistica alla giurisprudenza, Diritto&Giustizia 2005, 52 - 66.
    • Zum Anspruch österreichischer Staatsbürger auf Ersatz immaterieller Schäden in Italien, ZfRV 2005, 190 - 196.
  2. Entscheidungsanmerkungen

    • Das italienische Nichtvermögensschadensrecht nach 2008 - eine Lektion für Europa?, Corte di Cassazione (Sezioni Unite), 11.11.2008 - Nr. 26973, ZEuP 2011, 392 - 405.
    • Eppur si muove: sull’autonoma risarcibilità del danno esistenziale, Corte di Cassazione, 20.04.2007 - IIIa sez. civ., Nr. 9510, La responsabilità civile 2007, 802 - 814.
    • Anmerkung zu BGH 20.12.2012, IX ZR 56/12, §§ 83 I InsO, 2290 BGB: Mitwirkung des vertraglich eingesetzten Erben an Aufhebung der Erbeinsetzung, FamRZ 2012, 373, 376.
    • Anmerkung zu BGH 19.12.2014, V ZR 32/13: Erbschaftsannahme mit Vorbehalt der Inventarerrichtung nach italienischem Recht, FamRZ 2015, 657.
    • Anmerkung zu BGH 10.6.2015, IV ZR 69/14 [OLG Hamburg]:Ausgleichsansprüche aus Ehegatteninnengesellschaft bei spanischem Wohnsitz, FamRZ 2015, 1379-1389.
    • Anmerkung zu BGH 19.12.2014, V ZR 32/13, ZPO § 780 I; BGB § 1975; ital. Cc Art. 470 I Hs. 2 : Anwendbarkeit auf die Erbschaftsannahme mit Vorbehalt der Inventarerrichtung nach italienischem Recht, FamRZ 2015, 653 - 657.
  3. Rezensionen

    • Francesco Paolo Patti:  La determinazione convenzionale del danno (2015), in ZEuP 2018, 303-306.
    • Reiner Schulze (Hrsg.), Common European Sales Law – Commentary und Martin Schmidt-Kessel (Hrsg.), Der Entwurf für ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht – Kommentar, in Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht 2015/2, S. 54 - 55.
    • Antoni Vaquer Aloi/Esteve Bosch Capdevila/María Paz Sánchez González, Derecho Europeo de Contratos Libros II y IV del Marco Común de Referencia, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 2014, 444-446.
    • Carlos Esplugues Mota/Guillermo Palao Moreno (Hg.), Nuevas fronteras del derecho de la Unión Europea. Liber amicorum José Luis Iglesias Buhigues, 983 S., Tirant lo Blanch., RabelsZ 2013, 620-627.
    • Christian Baldus, Peter-Christian Müller-Graff (Hg.), Europäisches Privatrecht in Vielfalt geeint – Einheitsbildung durch Gruppenbildung im Sachen-, Familien- und Erbrecht?, 313 S., Sellier., GPR 2012, 43 - 44.
  4. Sonstiges

    • Stellungnahme zur österreichischen Erbrechtsreform (gem. mit K. Nemeth), http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/SNME/SNME_03420/index.shtml, 05.05.2015.
    • Diskussionsbericht zum Referat von Paul Oberhammer (Tagung der Zivilrechtslehrervereinigung, 2013), Archiv für die civilistische Praxis 214 (2014) 183-187.
    • Diskussionsbericht zum Referat von Rolf Stürner (Tagung der Zivilrechtslehrervereinigung 2013), Archiv für die civilistische Praxis 214 (2014) 55-59.
    • Italienisches Recht an der Universität Innsbruck, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 4 (2013) 914-916 (gemeinsam mit Bernhard Eccher).
    • Diskussionsbericht ZEuP Tagung 2012, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 4 (2012), 927 - 942 (gemeinsam mit Matteo Fornasier).
    • Submission on Article 76 of the Feasibility Study For an Optional European Contract Law (Contract Terms in Favour of Third Parties), http://ec.europa.eu/justice/contract/expert-group/index_en.htm, 01.07.2011. 

Vorträge:

  • Methodenlehre in Italien, Jahrestreffen der "Freundes des Hamburger Max Planck Instituts" - Methodenlehre, Hamburg, 30.6.2018.
  • Il dolo omissivo - una figura indocile tra autoresponsabilità e solidarietà, Universität Innsbruck, 28.6.2018.
  • Schadensersatz wegen Verletzung von Immaterialgüterrechten im italienischen Recht, 1. Bozner Wirtschaftsrechtstag – Italienisches, europäisches und internationales Immaterialgüterrecht, 15.6.2018, Bozen.
  • Requirements for Contract Formation in European Contract Law, Seminario "Towards a European Contract Law", Università degli Studi di Padova, 17.4.2018
  • „Il cellulare dei sogni“ Guida metodologica alla soluzione di casi di diritto civile, Università degli Studi di Verona, 10.4.2018.
  • La legítima y la libertad de testar en Alemania y Austria: tendencias actuales, Internationale Tagung “Presente y futuro del Derecho de sucesiones: las legítimas y la libertad de testar”, Universidad de Sevilla, 30.11-1.12.2017.
  • Formation of Contracts, Lectures in European Contract Law, Università Bocconi, Milano, 13.11.2017.
  • Diritto civile - guida metodologica alla soluzione di casi, Università degli Studi di Padova - Treviso, 30.10.2017.
  • Der Testamentsvollstrecker in Italien, Tagung Testamentsvollstreckung in Europa - 3. Symposium für europäisches Erbrecht, 6./7. Oktober 2017, Universität Regensburg, 6.10.2017.
  • Comparative Report on European Tort Law 2016, 16th Annual Conference on European Tort Law, Institute for European Tort Law, Austrian Academy of Sciences, Vienna, 20.-22. April 2017.
  • Il nuovo diritto delle successioni in Austria, Scuola di dottorato di diritto internazionale, diritto privato e diritto del lavoro, Università degli Studi di Padova, 17.3.2017.
  • La recente riforma del diritto delle successioni in Austria: principi normativi e problemi, Tagung Prospettive attuali del diritto ereditario in Austria e in Spagna, Università degli Studi di Padova, 13.1.2017
  • Unternehmenserbrecht in Italien, Tagung Unternehmenserbrecht in Europa - 2. Symposium für europäisches Erbrecht, 8./9. April 2016, Universität Regensburg, 8.4.2016.
  • Die Lebensgemeinschaft im gesetzlichen Erbrecht - Zur Überwindung der reinen Statusorientierung im Intestaterbrecht, Habilitationsvortrag, Universität Innsbruck, 13.11.2015.
  • Testieren in einer alternden Gesellschaft – Gedanken zum Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung in der Schweiz, Universität Bern, 4.11.2015.
  • Das italienische Pflichtteilsrecht, Tagung Pflichtteilsrecht, Universität Wien, 15.9.2015.
  • Will-Substitutes in Italy,
    Will-Substitutes from a Comparative Perspective, University of Oxford, UK, 27.-28.3.2015.
  • Maßnahmen zur Sicherung der Selbstbestimmung des Erblassers,
    Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 15.01.2015.
  • Die Testierfreiheit pflegebedürftiger Menschen zwischen Autonomie und Paternalismus, Zivilrechtliches Forschungskolloquium Bern-Innsbruck, Universität Innsbruck, 2013, 7.6.2013.
  • Selbstbestimmung im Erbrecht, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 29.11.2012.
  • Principles of German Tort Law. Comparative Aspects and European Perspectives, 14th Hamburg - Tel Aviv Workshop on German and European Private Law, MPI für Privatrecht, Hamburg, 28.08.2012.
  • Schutz des Erblassers vor Fremdbestimmung, Tagung des Fachbeirats des Instituts, MPI für Privatrecht, Hamburg, 20.07.2012.
  • La reducción de la indemnización por razones de equidad - Principles of European Tort Law y modernización del derecho de responsabilidad civil en Austria, Seminario Europeo de Derecho Civil - Principios Europeos de Responsabilidad Extracontractual y Derecho de daños, Universidad Carlos III de Madrid, 11.10.2011.
  • Der Vertrag zugunsten Dritter im Entwurf für ein neues spanisches Schuldrecht, Konzil, Hamburg, 12.09.2011.
  • Tod bzw. Geschäftsunfähigkeit vor Vertragsschluss, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 14.04.2011.
  • Erbausschlagung in der Insolvenz - ein deutscher Sonderweg, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 18.11.2010.
  • Le esperienze straniere: Il danno esistenziale in Europa: progetti di riforma e European principles in tema di responsabilità civile, Il danno esistenziale nel nuovo sistema risarcitorio, Consiglio dell’Ordine degli Avvocati di Udine/Università degli Studi di Trieste e Udine,, 28.11.2008.
  • State Liability in Italy, The English Law Commission’s Consultation on Administrative Redress (Workshop), Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 14.11.2008.
  • Zur Ersatzfähigkeit von Beeinträchtigungen der Selbstentfaltungsmöglichkeiten der Person – ein deutschitalienischer Rechtsvergleich, Juristenrunde, European Centre of Tort and Insurance Law, Wien, 03.12.2007.
  • Il danno esistenziale nel sistema dei danni non patrimoniali. Il risarcimento del danno esistenziale, Bozen, 29.06.2007.
  • Il danno esistenziale nell’ambiente giuridico di lingua tedesca, Le nuove frontiere del danno non patrimoniale, Forlì, 15.10.2004.