Mittwoch, 6.7.2017 von 16.30 - 19.00 Uhr: DIE STRAFRECHTLICHE HAFTUNG DES ARZTES

Prof.in Margareth Helfer, Universität Innsbruck/ Prof. Mauro Ronco,Prof.in Elisabetta Palermo, Universität Padua/ Prof. Stefano Canestrari, Universität Bologna/ Dr. Konstanze Jarvers (Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. Br.
STRAFRECHTLICHE HAFTUNG DES ARZTES
Bild: STRAFRECHTLICHE HAFTUNG DES ARZTES

INCONTRO DI STUDI COMPARATI
RECHTSVERGLEICHENDES KOLLOQIUM

LA RESPONSABILITÀ PENALE DEL MEDICO: UN CONFRONTO FRA ORDINAMENTO
GIURIDICO ITALIANO, AUSTRIACO E TEDESCO

DIE STRAFRECHTLICHE HAFTUNG DES ARZTES:
EIN VERGLEICH ZWISCHEN ITALIEN, ÖSTERREICH UND DEUTSCHLAND

Unter dem Vorsitz von Prof. Mauro Ronco von der Universität Padua haben am 7. Juni 2017 zum insbesondere in Italien nach der jüngsten Reform Gelli-Bianco sehr aktuellen und brisanten Thema der strafrechtlichen Haftung des Arztes folgende Referenten vorgetragen: Prof. Stefano Canestrari (Università degli studi di Bologna) und Prof.in Elisabetta Palermo (Università degli studi di Padova). Einen rechtsvergleichenden Blick von außen auf die neue Regelung in Italien warfen Frau Dr. Konstanze Jarvers (Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. Br.) und Frau Assoz. Prof. Dr. Margareth Helfer (Universität Innsbruck).

L'incontro è stato organizzato nell'ambito del Corso di Diritto penale, Parte speciale (Assoz. Prof. Dr. Margareth Helfer).
Die Veranstaltung fand im Rahmen der VO Diritto penale, Parte speciale von Frau Assoz. Prof. Dr. Margareth Helfer statt.


=>Flyer<=