Höhenstudie auf dem Jungfraujoch

Höhenstudie Bild2Höhenstudie Bild1

Für eine Höhenstudie auf dem Jungfraujoch (Schweiz) suchen wir gesunde Frauen und Männer zwischen 18 und 60 Jahren, die bei früheren Höhenaufenthalten über 3000 m schon mindestens 2-mal Beschwerden (Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen etc.) hatten.
 

Was erwartet die StudienteilnehmerInnen:

  • Eingangsuntersuchung (30 - 45 Minuten)
  • Vortest (1-mal ca. 3-4 Std. im Zeitraum vom 11. - 14. Mai 2014)
  • Vorakklimatisation (eine Woche lang, 1 Std./Tag in der Höhenkammer, 15. Mai - 22. Mai)
  • Nachtest (1-mal ca. 1-2 Std. 22. - 23. Mai)

Bis hier findet alles am Institut für Sportwissenschaft statt.

  • Höhenaufenthalt:
    Abreise am Do, 22. Mai ca. 5 h nach Interlaken, dort Nächtigung
    Auffahrt zum Jungfraujoch (23. Mai) und ca. 1-stündiger Marsch zur Mönchsjochhütte auf rund 3650 m, dort Aufenthalt mit 2 Nächtigungen
    Am 25. Mai Rückmarsch, Talfahrt und Heimreise

Reise- und Übernachtungskosten (HP, ohne Getränke) sowie Schneeschuhwanderung/Skitour am Gletscher und Einschulung in Seiltechnik, Spaltenbergung etc. durch erfahrene Bergführer werden übernommen.

Die fixe Aufnahme als StudienteilnehmerIn findet im Rahmen der Eingangsuntersuchung statt. Es dürfen max. 20 Personen an der Studie teilnehmen.

Bei Interesse bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen: Elena.Pocecco@uibk.ac.at

 

Dr. Elena Pocecco
Institut für Sportwissenschaft

Nach oben scrollen