Aktuelle Entwicklungen und Herausforderung der Internen Revision

Am 10. März 2006 veranstalteten Prof. Rudolf Steckel und Dr. Thomas Gstraunthaler vom Institut für Rechnungswesen-, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung das Symposium „Aktuelle Entwicklungen und Herausforderung der Internen Revision“.
Symposium "Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der internen Revision"
Bild: vl: Dr. Thomas Gstraunthaler, CCSA (LFU), Dr. Wolfgang Geyer (FMA), Dr. Thomas Prinz (OÖGKK), Mag. Christian Koch, CISA, (Oberbank), DI Christian Öttl (Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation), Mag. Norbert Wagner (Institut für Interne Revision Österreich), Prof. Rudolf Steckel (LFU), Mag. Klaus Wöhry, CIA (Institut für Interne Revision Österreich).

Ziel dieser Veranstaltung war es, Interne Revisoren aus Unternehmen, NPOs und öffentlichen Instituten zu einem Erfahrungsaustausch einzuladen und neueste Entwicklungen und Herausforderungen zu präsentieren und zu diskutieren.

 

In den Begrüßungsworten von Prof. Rudolf Steckel (Institutsleiter Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung) und Mag. Norbert Wagner (Vorstandsvorsitzender des Instituts für Interne Revision) hoben beide die Bedeutung einer Kooperation von Wissenschaft und Praxis hervor. Für einen so hoch spezialisierten Berufsstand wie den der Internen Revision ist ein Commitment to Competence Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit in den Unternehmen.

 

Die Reihe der Präsentationen eröffnete Mag. Klaus Wöhry (Vorstandsmitglied Institut für Interne Revision) mit der Darstellung von aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen auf dem Gebiet der Internen Revision, wobei er den Fokus auf Risk-Management, Internes Kontrollsystem und die Stellung der Internen Revision in der Corporate Governance legte. Anschließend gingen DI Christian Öttl (Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation) und Mag. Christian Koch, CISA (Oberbank), auf das Thema Risk-Management im IT-Bereich ein, wobei sie theoretischen Überlegungen mit ihren Erfahrungen von einem konkreten Projekt verdeutlichten. Dr. Thomas Prinz von der oberösterreichischen Gebietskrankenkasse referierte nach der Kaffeepause über die Anforderungen an die Interne Revision unter den besonderen Rahmenbedingungen der Non-Profit-Organisationen. Abschließend legte Dr. Wolfgang Geyer (Finanzmarktaufsicht Wien) die Anforderungen der Finanzmarktaufsicht an die Interne Revision in Kreditinstituten dar.

 

Rund 70 Professionalisten aus ganz Österreich nahmen die Einladung des Instituts für Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an. „Eine gelungene Veranstaltung mit informativen Vorträgen“ so unter anderem Mag. Edmund Schlapschy, CIA, Revisor bei den Austrian Airlines. Um den Kontakt zur Praxis zu intensivieren ist eine Wiederholung des Symposiums im nächsten Jahr bereits angedacht.

 

Die Veranstaltung wurde von der LFU Innsbruck, dem Institut für Interne Revision Österreich und der BTV unterstützt.