Ökologie von Hochgebirgsregionen wird erforscht

Erstmals wird die Vegetation in 18 Hochgebirgsregionen Europas mit einheitlichen Methoden untersucht. Das Beobachtungsnetz spannt sich von Skandinavien bis Kreta, vom Ural bis nach Spanien. Ein Team der Innsbrucker Botanik nimmt Südtiroler Berggipfel unter die Lupe.
grasmugel_170x130.jpg


Klimaerwärmung führt zu Verdrängungswettbewerb




Forschung mit Fantasie



(cf)