Innsbrucker Studierende haben ihre Vertretung gewählt

Am Donnerstag, 28. Mai, endeten die diesjährigen ÖH-Wahlen. Die Studierenden der Universität Innsbruck haben ihre VertreterInnen für die kommenden zwei Jahre gewählt. Die interessanteste Frage des Abends lautete dabei, wer künftig die Mehrheit in der Innsbrucker Universitätsvertretung haben wird.
Gespannt wurden gestern die Ergebnisse der ÖH Wahl 09 erwartet
Bild: Gespannt wurden gestern die Ergebnisse der ÖH Wahl 09 erwartet

Die Aktionsgemeinschaft: Uni lebt! (AG) mit ihrem Spitzenkandidaten Robert Mäser konnte mit 10 der insgesamt 17 Mandate die absolute Mehrheit noch weiter ausbauen. Die Plattform unabhängiger Fachschaftslisten – Grüne & Alternative StudentInnen (PUFL-GRAS) erhielt 5 Mandate und verlor damit ein Mandat im Vergleich zur letzten ÖH-Wahl. Der Verband Sozialistischer StudentInnen in Österreich/ Sektion Innsbruck (VSStÖ) erzielte 2 Mandate und blieb damit unverändert.

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 23,3 % und damit deutlich niedriger als 2007: Damals hatten 27,9 % der wahlberechtigten Studierenden ihre Stimme abgegeben. Das aufwendig beworbene E-Voting, also die Stimmabgabe via Computer, haben in Innsbruck lediglich knapp 0,5 % der Wahlberechtigten genutzt.

Das Ergebnis für die Universitätsvertretung in Innsbruck:

Wahlberechtigt: 21.508 Studierende
 

  • Aktionsgemeinschaft: Uni lebt! (AG): 2.406 Stimmen/ 10 Mandate (+1)
  • Plattform unabhängiger Fachschaftslisten – Grüne & Alternative StudentInnen (PUFL-GRAS): 1.393 Stimmen/ 5 Mandate (-1)
  • Verband Sozialistischer StudentInnen in Österreich/ Sektion Innsbruck (VSStÖ): 610 Stimmen/ 2 Mandate (+/-0)
  • Junge Liberale (Julis): 221 Stimmen/ 0 Mandate
  • Kommunistischer StudentInnenverband – Linke Liste Kriechhammer (KSV Kriechhammer): 49 Stimmen/ 0 Mandate
  • Kommunistischer StudentInnenverband – Linke Liste Wanek (KSV Wanek): 13 Stimmen/ 0 Mandate
  • Ring Freiheitlicher Studenten(RFS): 140 Stimmen/0 Mandate

(us)