Reisend lernen: Spar Retail Travelling Seminar

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „International Retailing“ hatten BWL-Studierende die Chance, die Herausforderungen des internationalen Handels live zu erleben. Höhepunkt des Kurses war eine von Spar Österreich ermöglichte Reise durch die Handelslandschaft dreier Staaten.
International Retailing
Bild: Innsbrucker Studierende konnten einen Blick hinter die Kulissen des Handelsriesen Spar werfen.

Eine zweitägige, von Spar Österreich gesponserte Exkursion erlaubte den KursteilnehmerInnen, das neu gewonnene Wissen zum Thema International Retailing in drei unterschiedlichen Ländern anhand eines Einblickes in die Praxis zu vertiefen.

In der Spar Zentrale Salzburg wurde die Gruppe von Dr. Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender SPAR Österreich, Mag. Markus Kaser, Geschäftsführer INTERSPAR Österreich, Dr. Gerhard Fritsch, Leiter des Konzernmarketings der SPAR und Mag. Nicole Berkmann, Unternehmenssprecherin SPAR Österreich in Empfang genommen und in die Welt von SPAR eingeführt. Die Studenten hatten die Möglichkeit, die Strategien des Konzerns kennen zu lernen und mit den Hauptverantwortlichen zu diskutieren. Ein begeisterter Student dazu „ich war überrascht und beeindruckt, dass der Vorstandsvorsitzende Dr. Drexel sich die Zeit genommen hat, mit uns zu sprechen – die Möglichkeit, mit einer derartigen Persönlichkeit zu diskutieren ergibt sich für einen Studenten eher selten“. Nach einer kurzen Führung durch das Vorzeige-Shoppingcenter ‚EUROPARK’ führte die Reise weiter nach Ljubljana, Slowenien.

In Slowenien stand der Besuch des SPAR-eigenen Shopping-Centers ‚CITYPARK’ auf dem Programm. Igor Mervič, General Manager Slowenien, übernahm die Einführung in die Handelslandschaft Sloweniens und gab Einblicke in das lokale Management von SPAR. Ales Urban, Assistent der Vertriebsleitung INTERSPAR Slowenien, begleitete die Studenten dann durch das Shoppingcenter ‚CITYPARK’, wo der praktische Vergleich zum Handel in Österreich hergestellt werden konnte.

Am zweiten Tag führte die Reise weiter nach Italien, wo den Studenten die Möglichkeit geboten wurde, Shoppingcenter und Supermärkte von DESPAR Italien sowie von nationalen und internationalen Konkurrenten wie Iper oder Auchan kennen zu lernen. Mag. Paul Klotz, Vorstand DESPAR Italien, begleitete die Gruppe bei den Besichtigungen und berichtete über die Eigenheiten der Handelslandschaft Italiens sowie über lokale Strategien der DESPAR Italien.

Mit Einblicken in die Besonderheiten und Herausforderungen des Handels in drei Ländern kehrten die Studenten schließlich nach Innsbruck zurück. Ein Student fasst die Höhepunkte der Reise wie folgt zusammen: „Der direkte Kontakt mit den Vorständen und die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, erweckt International Retailing zum Leben und macht es wirklich spannend. Ich hoffe, dass Studenten auch in Zukunft die Möglichkeit erhalten, diese großartige Erfahrung zu machen.“