Ergebnis der ÖH-Wahl 2007

Die ÖH-Wahl 2007 ist geschlagen. Am 24.05. gegen 19:00 Uhr gab die Hauptwahlkommission der Universität Innsbruck das Ergebnis für die Universitätsvertretung an der Uni Innsbruck bekannt.
Robert Mäser und Caroline Heinzle von der AG freuen sich über den Wahlerfolg.
Bild: Robert Mäser und Caroline Heinzle von der AG freuen sich über den Wahlerfolg.

Die Aktionsgemeinschaft: Uni lebt! (AG) konnte mit neun der insgesamt 17 Mandate die Absolute Mehrheit erringen. „Ich bin überwältigt vom Ergebnis und danke den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen. Wir sehen dieses Ergebnis als klaren Auftrag und wollen in den kommenden zwei Jahren mit voller Kraft daran arbeiten, die Bedingungen für Studierende zu verbessern“, so der AG-Spitzenkandidat Robert Mäser. Die Plattform unabhängiger Fachschaftslisten – Grüne und Alternative StudentInnen (PUFL-GRAS) erhielt sechs Mandate und der Verband Sozialistischer StudentInnen in Österreich/ Sektion Innsbruck (VSStÖ) erzielte zwei Mandate. Die Wahlbeteiligung lag bei 27,9 % und damit deutlich niedriger als 2005: Damals gaben 33,63% der wahlberechtigten Studierenden ihre Stimme ab.

 

Das Ergebnis für die Universitätsvertretung in Innsbruck:

Wahlberechtigt: 18.472

 

  • Aktionsgemeinschaft: Uni lebt! (AG)
    2.139 Stimmen/ 9 Mandate (+4)

  • Plattform unabhängiger Fachschaftslisten – Grüne und Alternative StudentInnen (PUFL-GRAS)
    1.625 Stimmen/ 6 Mandate (+2)
     
  • Verband Sozialistischer StudentInnen in Österreich/ Sektion Innsbruck (VSStÖ)
    693 Stimmen/ 2 Mandate (-2)
     
  • LSF – Die Liberalen
    219 Stimmen/ 0 Mandate (-1)
     
  • Ring Freiheitlicher Studenten/ RFS
    179 Stimmen/ 0 Mandate
     
  • Kommunistischer StudentInnenverband – Linke Liste (KSV-LiLi)
    95 Stimmen/ 0 Mandate