Februar – Summerschools in Thailand und auf den Philippinen: Land, Leute und Kultur; von Buddhismus über spanischen Einfluss hin zu amerikanischen Lifestyle

Im Februar 2007 veranstaltet die LFU Innsbruck im Rahmen des ASEA-Uninet zwei Kurzstudienprogramme in Thailand und auf den Philippinen. Die Programme stehen den Studierenden aller Fakultäten offen und werden als freie Wahlfächer angerechnet.
Fremde Kulturen entdecken
Bild: Fremde Kulturen entdecken
ASP-Thailand:

Das Thailandprogramm bietet einen tiefen Einblick in die asiatisch vor allem von Buddhismus mit seinen Pagoden und Tempeln geprägte Kultur, aber auch Einblicke in Wirtschaft, Politik, business und Lifestyle von Thailand. In lectures an der Chulalongkorn University und der Chiang Mai University im Norden Thailand werden den Studenten hochkarätige lectures zu den angeführten Themenbereichen geboten. Diskussionsrunden mit dem österreichischen Botschafter, Handelsdelegiertem sowie Firmenbesuche und die Möglichkeit für Ausflüge in´s Golden Triangle, burmesische Grenze oder in den sonnigen Süden an´s Meer runden das Programm ab. Die Leitung dieses Programmes liegt in den Händen von Univ.Prof.Dr.Gilg Seeber, Institut für Politikwissenschaft.

 

ASP-Philippinen:

Das Philippinenprogramm beginnt sowie das Thailandprogramm mit einem kurzen stopp-over in Singapur und führt die Studenten anschließend nach Manila, wo den Studenten an der University of the Philippines ausgewählte lectures zu Geschichte, Politik, Wirtschaft, business and lifestyle geboten werden. In Manila trifft die Gruppe den öst.Botschafter sowie den österreichischen Handelsdelegierten; weiters stehen Besuche von einfachen Handwerksbetrieben bis hinzu Finanzfirmen und zur modernen Lufthansa-Technik Manila am Programm. Der zweite Teil des Programms findet an der University of San Carlos in Cebu (1 Flugstunde südl. von Manila) statt. Im Mittelpunkt der dort angebotenen lectures stehen minorities, urbanisation, business development und biodiversity. Höhepunkt ist im Rahmen dieser lectures eine Exkursion auf´s Meer, wo den Studierenden unter fachkundiger Anleitung beim Schnorcheln oder Tauchen die Unterwasserwelt nähergebracht wird. Dieses Programm wird vom Director der ASEA-Uninet Studentenprogramme Prof.Dr.Christian Traweger, Institut für Politikwissenschaft, geleitet, der darüber hinaus auch noch Honorarkonsul der Philippinen für Tirol und Vorarlberg ist.

 

Die Anmeldefristen enden am 25.November.

 

 

Nach oben scrollen