eLearning am Institut für Politikwissenschaft

Die Aufwertung der Forschung im Bereich Internationale Beziehungen (IB) an der LFU Innsbruck und in Österreich und die Verbesserung der Lehre und Förderung von Studierenden im Bereich IB, das sind die Ziele der am Institut für Politikwissenschaft verankerten International Security Research Group (ISRG).
elearning für den Bereich der Internationalen Beziehungen.
Bild: elearning für den Bereich der Internationalen Beziehungen.

Mit der Organisation der Jahreskonferenz 2005 der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft unter dem Titel Transatlantic Discord – Combating Terrorism and Proliferation, Preventing Crises, an der eine beachtliche Anzahl internationaler ExpertInnen teilnahm, konnte die ISRG bereits Akzente beim erstgenannten Ziel setzen. Mit dem eLearning-Projekt soll nun auch das dritte Ziel der Gruppe mit Nachdruck verfolgt werden.

 

Wissenschaftliches Arbeiten leicht gemacht

Das von der LFU Innsbruck geförderte eLearning-Projekt konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte. Im Bereich wissenschaftliches Arbeiten soll den Studierenden mit Hilfe von Kurzfilmen gezeigt werden, wie Recherchen in Datenbanken der LFU Innsbruck, aber auch in Datenbanken im WWW am effizientesten durchgeführt werden. Die animierten Lerneinheiten dienen daher nicht nur Studierenden im Bereich IB, sondern sind generell für Studierende der Politikwissenschaft und unterschiedlicher Studienrichtungen geeignet. Da sich das eLearning-Projekt als ein Projekt „work in progress“ versteht, werden in diesem Bereich im Laufe der Zeit neue Lerneinheiten und Materialien zur Verfügung stehen. Damit will die ISRG einen Beitrag zur Beseitigung von Unsicherheiten auf dem Gebiet des wissenschaftlichen Arbeitens leisten.

 

Vertiefung und Wiederholung von Wissen

Der zweite Schwerpunkt wird im Bereich Internationale Beziehungen gesetzt. Hier bietet das eLearning-Projekt neben aktuellen und immer wieder aktualisierten Schaubildern zu einzelnen Bereichen der IB vor allem online-basierte Tests an, die im eCampus der Lehrveranstaltungen den Studierenden zur Vertiefung und Wiederholung des erlernten Wissens angeboten werden. ISRG möchte das Angebot nicht durch eine zusätzliche Sammlung von Links und Fakten erweitern (derer gibt es mittlerweile genug), sondern geht beispielsweise mit kursspezifischen Online-Tests und Schaubildern gezielt auf die Interessen und Bedürfnisse der Studierenden im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens und im politikwissenschaftlichen Kernfach IB ein.

 

Neben diesem eLearning Projekt unternimmt ISRG mit den Studierenden der Proseminare Einführung in die internationale Politik im Mai 2006 eine Exkursion zur Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und zur permanenten Vertretung der USA bei der IAEA nach Wien. Die Studierenden werden dort über den Stand der Verhandlungen, Verhandlungsperspektiven und politische Positionen im so genannten „Atomstreit“ mit der Islamischen Republik Iran informiert, aber auch allgemeine Fragen etwa zu Berufschancen oder Praktika bei der UNO werden dort diskutiert.