Moderne „Parkplätze“ für die Fahrräder am Südtiroler Platz

Aus für das „wilde“ Abstellen von Fahrrädern am Südtiroler Platz: 515 moderne Fahrradständer werden im Bereich des Hauptbahnhofs für ordentliche Parkgelegenheit für „Bikes“ sorgen und das bisherige Chaos entflechten.
Aus für das Fahrradchaos am Hauptbahnhof.
Bild: Aus für das Fahrradchaos am Hauptbahnhof.

Installiert werden neue „Abstellanlagen“, testerprobt vom „Allgemeinen deutschen Fahrrad Club“ und der heimischen Radfahrlobby „ARGUS“. Ausgewählt wurden die Anlagen in Absprache mit der Tiefbau-Instandhaltung und der ÖBB. Die "fahrradfreundlichen" Modelle namens Beta-Fokus bieten großflächigen Halt, ermöglichen leichtes Einparken, sind leicht bedienbar, lackschonend und sogar relativ diebstahlsicher.

Von den insgesamt 515 „Fahrradständern“ montiert die Stadt Innsbruck 166 Parker: Die 82 Fahrradständer auf dem Südtiroler Platz auf dem Gehsteig im Bereich des Uhrturmgebäudes und die 82 „Parker“ auf dem Gehsteig auf der Westseite des Südtiroler Platzes sind bereits „einsatzbereit“. Die Einstellung der Räder erfolgt in einseitigen und zweiseitigen Parksystemen. Die städtische Investition liegt bei rund 14.500 €.

„Mit diesen modernen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder am Südtiroler Platz wird dem Bedarf sicher Rechnung getragen“, so StRin. Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter.