Neue Dimension in der europäischen Sicherheitspolitik

Univ.-Prof. Dr. Alexander Siedschlag wurde im Oktober 2004 als Inhaber der neu geschaffenen Stiftungsprofessur „Europäische Sicherheitspolitik“ an die Universität Innsbruck berufen. Er leistet hier mit seinem Lehrstuhl Pionierarbeit und will Tirol als Drehscheibe internationaler Sicherheitspolitik positionieren und das Verständnis von Sicherheitsfragen in der Öffentlichkeit verbessern. Finanziert wird diese Professur vom Bundesministerium für Landesverteidigung. Am Montag hielt Siedschlag seine Antrittsvorlesung.
v.l.: BM Günther Platter und Stiftungsprofessor Alexander Siedschlag
Bild: v.l.: BM Günther Platter und Stiftungsprofessor Alexander Siedschlag








Ziele für die Lehre



Internationale Positionierung des Fachbereiches



Forschungsschwerpunkte

(mer)