Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005: Erfolg für den Sport!

34.000 BesucherInnen an den ersten fünf Tagen, so lautet die Bilanz zur Halbzeit der Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005. Das hohe Zuschauerinteresse, die hohen sportlichen Leistungen der AthletInnen und die zahlreichen interessanten Side Events unterstreichen das hohe Niveau dieser Veranstaltung. Derzeit führt Österreich sogar den Medaillenspiegel mit 12 Medaillen an, sechs Athleten sind Studierende unserer Alma Mater.
eishockey2005_170x130.jpg




Österreich führt in der Medaillenwertung


Hohe sportliche Leistungen




12 Medaillen gehen nach Österreich - sechs an unsere Alma Mater














(bb)